So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-online.

Tierarzt-online
Tierarzt-online, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 2858
Erfahrung:  Tierärztin
76215251
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt-online ist jetzt online.

Hallo, mein Appenzeller Sennenhund hat seit ca 2Monaten

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo , mein Appenzeller Sennenhund hat seit ca 2Monaten Durchfall . Er hat Giadien , die ich mit Panakur behandelt habe . Kein Ergebnis . Ich folge allen Hygieneanweisungen . Er bekommt nur Fleisch ( was er nicht mag ) . Es kommt auch viel weniger raus als er frißt . Ich habe keine Idee mehr . Es geht ihm nicht wirklich schlecht , das Fell glänzt auch noch. Bitte geben sie mir einen Rat was ich noch tuen kann . Danke

Guten Tag,

leider ist es wirklich so, dass Giardien oft sehr hartnäckig sind und erneute Infektionen immer wieder auftreten.

In der Regel gibt man Fenbendazol (Panacur) in der Dosierung 50 mg pro kg über 5 Tage, dann 5 Tage Pause, danach erneut 5 Tage Panacur.

1 Woche nach Therapie-Ende sollte erneut eine Kontroll-Untersuchung gemacht werden.

Ist der Hund immer noch Giardien-positiv, kann man das Panacur über 10 Tage geben und ggf Metronidazol zusätzlich entsprechend Antibiogramm.

Wichtig ist es, alle Tiere, die im Haushalt leben, zu behandeln. Auch Katzen, die nur ab und an im Haus sind, müssen entsprechend behandelt werden.

Dazu sollte der tägliche Spaziergang (neben anderen Hygiene-Massnahmen) in einer anderen Gegend stattfinden.

Dazu kein Hundesport, Agility oder Ähnliches.

Die Hygiene Massnahmen sind unter folgendem Link noch einmal gut erklärt:

http://www.tierklinik-ismaning.de/giardien-bei-hund-katze/

und davon ist leider jede einzelne Massnahme wichtig.

Sollte der Giardien-Test negativ ausfallen, aber weiterhin Durchfall bestehen, auch an andere Erkrankungen, z. B: Futtermittelunverträglichkeitemn, IBD o. Ä. denken

FreundlicheGrüße

B.Hillenbrand

Tierärztin

Ichhoffe, ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen und stehe über denButton "dem Experten antworten" für weitere Fragen zur Verfügung.

Falls keine Fragen mehr bestehen,würde ich mich über eine positive Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne)abgeben können, sehr freuen.

Bittebeachten Sie, dass eine Online-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch IhrenTierarzt ersetzen kann.

Tierarzt-online und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.