So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 5802
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Bei unser 13 Jährigen American Bulldog Hündin wurde vor

Kundenfrage

bei unser 13 Jährigen American Bulldog Hündin wurde vor einer Woche ein Gesäugetumor festgestellt dieser Tumor ist innerhalb von 14 Tagen Apfelsinen gross geworden Sie hatte erst ein kleinen knubbel an der rechten Milchleiste in Höhe der hinterläufe da ich selbst dann für 14 tage ins Krankenhaus musste war diese bei meiner Schwester diese hat mich dann auch darüber informiert war wohl auch kurz mit meiner Xena beim Tierarzt dieser wollte Sie dann auch sofort operieren was meine Schwester abgelehnt hatte .Als ich letzte Woche dann nach Hause kam war ich entsetzt über die Größe es hängt Ihr direkt zwischen den hinterläufe herunter bin darauf hin sofort zu unseren Tierarzt gegangen dieser hat Sie wirklich sehr gründlich untersucht und alles weitere mit mir besprochen auch ich selber habe mich aufgrund Xena Alter gegen eine Op entschieden Sie ist bis jetzt absolut fit frisst säuft geht auch noch gerne spazieren in Moment bekommt Sieben Antibiotikum weil sie wohl auch eine Entzündung hat und auch gegen die Schwellung und Phen Pred nach den Ostertage muss ich wieder zum Tierarzt bisher ist der Tumor nicht weiter gewachsen aber auch nicht zurückgegangen was können wir noch tun um unsern alten Mädchen es so angenehm wie möglich zu machen Futter umstellen? Wie gesagt bis jetzt geht es ihr sehr gut nur wenn ich merke das dies sich ändert wurde ich mein Mädchen erlösen weil Grad für ihre Rasse ist sie ja schon sehr alt Vieleicht noch zur Info Xena haben wir mit 3 Jahren aus dem Tierheim geholt und Sie direkt danach kastrieren lassen

Gepostet: vor 27 Tagen.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 27 Tagen.

Hallo,

wenn sie sonst bei gutem allgemeinbefinden ist würde nichts gegen eine Operation sprechen,da sie sonst leider nicht mehr sehr lange leben wird,wenn der Tumor weiter wächst,zudem brechen diese dann acu auf und spätestens dann müsste man sie erlösen lassen.Leider kann man ehrlich gesagt außer einer Operation nicht wirklich sinnvolles gegen solche Tumore machen.Auch das Phenpred wird hier nicht wirklich etwas bewirken.Unterstützend kann man Tarantula D6 3xtgl 6-8 Glouligeben,ebenso Lymphomosot Tropfen tgl 8-10 Tropfen,eventuell mit einem Heilpraktiker über eine Misteltherapie durchführen .Ich drücke die Daumen

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch