So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 17445
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Guten Tag, meine Hündin hat vor drei Tagen möglicherweise

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, meine Hündin hat vor drei Tagen möglicherweise einen Giftköder gefressen. Wir sind seit diesem Tag jeden Morgen bei unserer Tierärztin. Meine Hündin bekommt immer vitamin k gespritzt. Bisher lief alles glatt es ging ihr soweit gut. Nun hat meine Tierärztin geschlossen und Meine Hündin humpelt plötzlich extrem. Ihr tut das linke Vorderbein so weh, dass sie sich kaum schmerzfrei bewegen kann. Meine Frage ist. Können humpeln und Schmerzen im Bein mit einer Vergiftung in Zusammenhang stehen? Oder kann ich davon ausgehen dass diese Symptomatik nichts mit dem Giftköder zutun hat.
Liebe Grüße ***** ***** Dank ***** *****

Hallo,

dies hat damit nichts zu tun,ist eine Vergifung denn überhaupt eindeutig diagnostiziert worden? Welche Symptome zeigte sie?wurde ein Blutbild erstellt? Eventuell hat sie nämlich einen Infekt oder Entzündung

Beste Grüße

Corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Vielen Dank für die schnelle Antwort. Ein Blutbild wurde erstellt. Bei dem sich der Verdacht auf das Cushing Syndrom ergab. Dies wird jetzt mit Urin Proben näher untersucht. Mir wurde gesagt dass Gift nicht eindeutig zu diagnostizieren ist und man nur symptomatisch behandeln kann. Molly hatte einen Tag nach dem Vorfall schwarzes Blut im Stuhl. Wegen des Humpelns...meinen sie ich warte ab oder soll ich heute noch einen Bereitschaftstierarzt aufsuchen?

Hallo,

nicht jedes Gift,schwarzer Kot spricht aber nicht zwingen d für einen Giftköder,sondern es kann für eine Darmentzündung,Infekt oder Aufnahme von etwas Ungenießbaren kommen.Weshalb Cushing,hierzu zeigen die Tiere meist entsprechende Symptome ,vermehrter Durst,reduziertes Verhalten,hautveränerungen etc.Es gibt auch entsprechende Infektionserkrankungen welche mit Humpeln einhergehen wie Borreliose,Anaplasmose etc.Ich würde ihnen raten in jeden Fall den Hund bzgl des Humpels bei einem Kollegen noch heute vorzustellen und untersuchen zu lassen,auch ein Medikament gegen Schmerzen dann zu verabreichen

Ich drücke die Daumen und wünsche alles Gute

Beste Grüße

Corina Morasch