So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-online.

Tierarzt-online
Tierarzt-online, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 2847
Erfahrung:  Tierärztin
76215251
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt-online ist jetzt online.

Bei meinem Hund ist der CK Wert 241.0 Globuline 16.6. Und

Diese Antwort wurde bewertet:

Bei meinem Hund ist der CK Wert 241.0

Globuline 16.6. Und monozyten 7. Er hat kahle Stellen im Fell die sich nicht bessern. Besteht da ein evtl Zusammenhang? Er ist seit 4 Wochen bei mir. Ist ein Abgabehund. Ratero ca 3 Jahre alt.

War bevor er zu mir kam Max 5 Monate als Einzelhund vermittelt. Davor lebte er im Rudel auf Mallorca mit bester Pflege etc. Er war auf Mallorca wohl auch agiler und aufgeweckter.

Was könnte dem kleinen Mann Fehlen? Ich möchte das er wieder fit wird. Lebt bei mir mit einem Bekannten Hundekumpel aus Mallorca zusammen.

Ich hoffe die Infos helfen weiter.

Mit freundlichen Grüßen

Jasmin M.

Guten Morgen,

die Creatinkinase (CK) ist ein relativ unspezifischer Wert, die sowohl bei verschiedenen Erkrankungen, aber auch durch Stress, z. B: in der Tierarztpraxis oder beim Blutabnehmen erhöht sein kann.

Einen Zusammenhang mit der Haut/Fellveränderung sehe ich nicht unbedingt.

Allerdings würde ich Ihnen dringend raten, die Fellveränderung gründlich untersuchen zu lassen.

Hier kommen viele, mögliche Ursachen in Frage. Vor allem sollten die sog. "Reisekrankheiten", z. B: Leishmaniose, Ehrlichiose, Babesiose usw, abgeklärt werden. Dies erfolgt üb er eine Blutuntersuchung.

Link: https://www.leishmaniose-hund.de/

Eine 2. Abklärung erfolgt dann in der Regel, wenn der Hund ca 4 - 6 Monate in Deutschland war.

Auch auf Milben sollte er untersucht werden .

Ebenso sollte über eine Hautkultur eine Pilzinfektion ausgeschlossen werden.

Ich nehme an, dass er auch Flöhe schon untersucht und ggf behandelt wurde.

FreundlicheGrüße

B.Hillenbrand

Tierärztin

Ichhoffe, ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen und stehe über denButton "dem Experten antworten" für weitere Fragen zur Verfügung.

Falls keine Fragen mehr bestehen,würde ich mich über eine positive Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne)abgeben können, sehr freuen.

Bittebeachten Sie, dass eine Online-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch IhrenTierarzt ersetzen kann.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.

Guten Morgen

Danke ***** *****ür die schnelle Beantwortung. Was ist mit dem Wert Globuline (16.6)und Monozyten(7)?

Die Blutwerte sind vom 20.02.18. Also noch recht frisch. Leishmaniose galt mit 0.8 als Negativ.

Ehrlichiose und Babesiose sind in dem großen Blutbild nicht dabei. Leider.

Danke für die Laborwerte.

Wie lange war der Hund in Deutschland, bevor diese Untersuchungen durchgeführt wurden?

Bei dieser Blutuntersuchung wurden nur die gesamten Globuline, das sind bestimmte Eiweißbestandteile, bestimmt.

Dies ist zu Beginn einer Untersuchung aber normal. Um weitere Informationen zu bekommen, sollte eine Aufschlüsselung, meist in Form einer Elektrophorese gemacht werden. Nur dann kann man mehr dazu sagen.

Der Monozyten-Wert als alleinige Veränderung ist auch nicht aussagekräftig.

Da die Blutuntersuchung schon 4 Wochen zurückliegt, sollten Sie in ca 2 - 4 Wochen eine erneute Blutuntersuchung machen lassen. Dann kann man auch sehen, ob der Leishmaniose-Titer ansteigt, oder niedriger wird.

Auch die anderen Werte können dann besser beurteilt werden.

Es sollte dann auch eine Eiweiß-Elektrophorese gemacht werden, um die Verteilung der einzelnen Eiweißbestandteile zu sehen.

Aber ein erniedrigter Globulinwert ist eigentlich nicht typisch für eine Leishmaniose. Dabei sind die Eiweißwerte normalerweise erhöht.

Wenn es sich um nässende Hautveränderungen handelt, sollten Sie einen Abstrich machen lassen und in ein Labor zur Untersuchung schicken.

Sollte starker Juckreiz bestehen oder die Veränderungen größer werden, kann eine Biopsie weiterhelfen.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.

Der Hund war vor dieser Blutabnahme ca 4-5 Monate in Deutschland. Die kahlen Fellstellen sind nicht nässend, entzündet oder gerötet. Er juckt sich auch nicht.

Werden die Stellen größer? Juckreiz?

Hat er die Stellen nur am Bauch?

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.

Ja die kahlen Stellen werden größer und Lichter. Aber ich kann kein Juckreiz feststellen.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.

Ja Bauch und Ansatz der Beine.

Anhand der Symptome kann sicherlich eine Leishmaniose als Ursache nicht ausgeschlossen werden.

So kann diese Erkrankung anfangen.

Sie sollten den Titer auf alle Fälle nochmals kontrollieren lassen und auch die Eiweißwerte.

Ggf sollte dann eine Behandlung erfolgen.

Zusätzlich können Sie dem Hund etwas Lachsöl oder anderes hochwertiges Öl über das Futter geben, bitte nur sehr kleine Menge. Dies enthält essentielle Fettsäuren, die gut für den Fellstoffwechsel sind.

Evtl. kann auch eine Em pfindlichkeit gegenüber der Decke/Teppich, auf dem er liegt, eine Rolle spielen.

Achten Sie darauf, dass er zwar weich lieegt, aber am besten auf Baumwolltüchern, keinbe Teppichfliesen.

Evtl. zusätzlich auf ein hypoallergenes Futter umstellen, auf Getreidefreiheit achten.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.

Er liegt auf vielen Untergründen. Wenn Leishmaniose wieder negativ ist. Was könnte dann evtl in Betracht gezogen werden? Futter bekommt er Lamm&Reis sensitiv. Kein Billigfutter.

Der Leishmaniosewert von 80 war doch deutlich erhöht? Oder sollte es 0,8 heißen?

Ansonsten denke ich am ehesten an ein allergisch bedingtes Problem.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.

Ja 0.8

ahh, das hatte ich auf dem Befund anders gelesen. Das hieße ja eher Leishmaniose negativ.

Trotzdem sollte, nachdem der Hund 6-8 Monate in Deutschland ist, erneut eine Leishmaniose-Kontrolle erfolgen.

Ansonsten auch noch mal an Milben denken, ggff einmal mit z.B: Advocate Spot on oder Stronghold behandeln.

Oft kann es aber auch ein allergisch bedingtes Problem sein.

Sie können den Hund mit oben von mir genannten Mitteln unterstützen und dann erst einmal den Fellwechsel abwsrten.

Er muss sich ja auch erst einmal an das Klima hier gewöhnen.

Ich würde raten, ihn getreidefrei zu ernähren, also auch ohne Reis, besser wären Kartoffeln.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.

Der Leishmaniose Test ist 4 Wochen alt. Dachte an Straus&Kartoffel. Wie lange würde es dauern um eine Besserung zu sehen wenn es vom.Futter käme ?

Strauss mit KArtoffeln ist ok, auch Pferd mit Kartoffeln wird oft sehr gut vertragen.

Eine Veränderung werden Sie erst nach einigen Wochen sehen.

Nach der sehr ausführlichen Beratung würde ich mich über eine positive Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne)abgeben können, sehr freuen.

Auch nach der Bewertung können Sie noch weitere Fragen zu oben genanntem Thema stellen!

Tierarzt-online und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.