So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.

Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 7642
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre u. Praxis für Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Guten Tag Unser Hund hat eine leicht eitrige Konjuktivitis.

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag
Unser Hund hat eine leicht eitrige Konjuktivitis. Eine solche hat er schon wiederholt gehabt, sehr oft nachdem Haareschneiden. Er hat ein stark wachsendes Fell und so müssen wir ihm immer wieder die Augen ein bisschen „frei schneiden“. Dadurch kann es immer wieder vorkommen, dass kleine Haarstücke ins Auge gelangen.
Mit Schwarztee auswaschen hat leider nicht gereicht und es scheint, dass er einmal mehr antibiotische Augentropfen braucht, damit die Entzündiung wirklich abklingt.
Bis anhin haben wir beim Auftreten einer Konjuktivitis immer unseren Tuerarzt aufgesucht und die ganzen Untersuchungen durchführen lassen zum Ausschluss einer möglichen Verletzung des Auges. Doch waren diese Untersuchungen immer negativ und wir habend as Gefühl, dass wir den Mechanismus des Problems mittlerweile gut kennen und es daher nicht notwendig ist, erneut einen Tierarzt aufzusuchen, sondern wir lediglich eine Empfehlung brauchen, welches Antibiotikum wir am besten einsetzen sollen. Mein Mann ist Mediziner und kann daher auch rezeptpflichtige Präparate in der Aoptheke beziehen.
Besten Dank für Ihre Rückmeldung,
Freundliche Grüsse
Susanne Suter

Hallo,

ich würde zu Gentamycin Augentropfen oder -Salbe raten, 3-5(Tropfen) mal täglich und mind. 5 Tage.

Sehr wichtig ist es zudem, das Auge vorher mit lauwarmen Wasser zum Nasenwinkel hin auszuwaschen und das Präparat nur in ein sauberes Auge zu geben.

Bitte auch darauf achten, dass der Hund nicht am Auge reibt oder kratzt- das bewirkt schnell eine weitere Reizung und Entzündung. Evtl einige Tage eine Halskrause tragen lassen.

Alles GUte

Ich hoffe,ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button"dem Experten antworten" gerne weiterhin zur Verfügung.

Falls keine Fragen mehr bestehen, würde ich michüber eine positive Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne)abgeben können, sehr freuen.

Bittebeachten Sie, dass eine Online-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch IhrenTierarzt ersetzen kann.

Dr.M.Wörner-Lange und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.