So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 16988
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Mein Chihuahua Rüde ist seit gestern morgen um 08.00 Uhr

Kundenfrage

Mein Chihuahua Rüde ist seit gestern morgen um 08.00 Uhr beim TA. verdacht auf Cushing-Syndrom.

Es wurde Blut genommen und Urin, morgen sollten die Ergebnisse da sein. Mein TA möchte meinen Hund noch länger am Tropf haben. Er verhält sich so als würde meine Hund sonst gerade sterben.

Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Hunde
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Symptome: Haarausfall am Bauch, Stumpfes Haar, erbrechen...
Ist die Behandlung nur möglich mit einer gesunden Niere. Sie bevorzugt einen Ultraschall um nachzusehen wie die Organe aussehen, wenn Sie schlecht sind braucht man den Hund nicht mehr behandeln, laut meiner TA.
Wie ist das, wird alles viel schlimmer erzählt als es ist?gibt es behandlungmöglichkeiten? wie sieht es mit Homephatie aus?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Dazu zu sagen ist das der Hund erst 5 Jahre alt ist.
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 1 Monat.

Hallo,

die Symptome sprechen nicht für Cushing,eher für ein pankreasproblem oder einer allergie.Den Hund sofort einzuschläfern ist im Moment nicht nötig.Ich kann ihnen nur dringend raten ihren Hund bei einem andren Kollegen vorzustellen.Cushing kann man nur durch einen ACTH-Stimulationstest genau nachweisen,was sicher auf grund des Zustandes nicht durchgeführt wurde.Die Nieren haben mit Cushing nichts zu tun,hier handelt es sich um eine erlrankung der Nebennieren oder der des Hypothalamus im Gehirn,meist sinde des Zubildung,welche oft gutartig sind,Cushing lässt sch sehr gut mit dem Medikament Vetoryl,also kein Grund den Hund einzuschläfern!Eventuell wäre es daher sinnvoll und ratsam den Hund in einer Tierklinik oder bei einem anderen Kollegen,ich vermute eine andere Ursache wie z.B. eine Schilddrüsenfunktionsstörung,wie gesagt Bauchspeicheldrüse oder Nierenprobleme welche NICHTS mit Cushing zu tun haben.

Ich drücke die daumen

Beste Grüße und alles Gute

corina Morasch