So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.

Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 7463
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre u. Praxis für Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Hund zuckt im schlaf,uriniert und kostet ins haus obwohl

Kundenfrage

Hund zuckt im schlaf,uriniert und kostet ins haus obwohl stubenrein,beißt einfach wild drauf los,auch bei Kindern,ständiges Wasserlassen und koten, gerötete Augen mit starkem Tränenfluss
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Hunde
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 1 Monat.

Hallo,

gestern abned war leider kein Tierazt erreichbar.

die Symptome hören sich nach Schmerzen und einer Infektionserkrankung an.

Wie geht es ihm heute Morgen?

Haben Sie schon Fieber gemessen?

Voarb bester Gruß

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Hallo Frau Dr.Wörner.
Temperatur hat sie bisher noch keine. Sie frisst und säuft übermäßig viel,das Fell ist struppig anstatt glänzend und weich. Sonst bewegt sie sich wie immer. Nur das ins Haus kommen und urinieren wird immer schlimmer,obwohl wir ihr von früh bis spät die Möglichkeit bieten in den Garten zu gehen wenn sie ihr Geschäft machen muss. Vorab LG
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 1 Monat.

Hallo,

ich würde unbedingt eine Blutuntersuchung (Organ und Entzündungswerte) machen lassen und sie vor allem auf das cushing syndrom untersuchen lassen. Dies betrifft zwar überwiegend ältere Hunde, aber die Symptome erscheinen mir so typisch, dass es unbedingt getestet werden sollte. Bei dieser Erkrankung wird zuviel Cortisol gebildet, daher der dauernde Appetit und der Durst, begleitet von struppigem Fell. Auch das sie ins Haus uriniert kann damit im Zusammenhang stehen- sie trinkt ja auch extrem viel, daher wird sie eine sog. Überlufblase haben.

Diese Erkrankung kann sehr gut mit Medikamenten behandelt werden.

Hierzu noch eine weiterführender Link:

http://www.tiermedizinportal.de/tierkrankheiten/hundekrankheiten/cushing-syndrom-beim-hund/553455

Alles Gute!

Ich hoffe,ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button"dem Experten antworten" gerne weiterhin zur Verfügung.

Falls keine Fragen mehr bestehen, würde ich michüber eine positive Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne)abgeben können, sehr freuen.

Bittebeachten Sie, dass eine Online-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch IhrenTierarzt ersetzen kann.

Notdienstehaben immer Kliniken, die örtl. Polizei und Feuerwehr nennt Ihnen weitereNotdienstadressen in Ihrer Nähe- ebenso die ABs der Tierärzte.

Auchhier finden Sie Notdienste nach PLZ geordnet:

www.vetfinder.mobi

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank für ihre Antwort. Wir haben am Montag einen Termin beim Tierarzt. Wir haben sie aus einer Familie die vollkommen verdreckt lebt und unsere kleine des Geldes wegen verkauft hat. Wir sind wirklich froh sie zu haben und es wäre schade sie jetzt schon wieder gehen lassen zu müssen. Gibt sich das denn auch wieder mit dem urinieren und ins Haus koten,wenn sie behandelt wird/wurde? Wie sehen denn ihre Lebenschancen aus? Wird sie falls es dieses beschriebene Syndrom sein sollte trotzdem ihre 5 bis 8 Jahre oder vielleicht sogar noch älter erreichen, wie eine normale deutsche Dogge? Vorab vielen lieben Dank.
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 1 Monat.

Hallo,

ja- wenn es das cushing syndrom ist, müsste sie dauerhaft Medikamente bekommen, könnte damit dann aber auch ein normales Alter erreichen.

Das Urinieren sollte besser werden, wenn sie weniger trinkt- das Koten müste man abwarten. Evtl muss zusätzlich die Stubenreinheit ganz neu trainiert werden- wie bei einem Welpen, wenn sie dies in der vorherigen Familie nicht gerlernt hat.

Also: alle 2 Stunden raus, immer auf denselben Platz, immer nach dem Spielen und Fressen. Dazu LOB und Lecker wenn sie macht und immer ein bestimmtes WORT wie "BRAV PIPPI" sagen, dann können sie es auch abrufen.

Viele Erfolg und alles GUte!

Ich hoffe,ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button"dem Experten antworten" gerne weiterhin zur Verfügung.

Falls keine Fragen mehr bestehen, würde ich michüber eine positive Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne)abgeben können, sehr freuen.

Bittebeachten Sie, dass eine Online-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch IhrenTierarzt ersetzen kann.

Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 1 Monat.

Ich hoffe,ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button"dem Experten antworten" gerne weiterhin zur Verfügung.

Falls keine Fragen mehr bestehen, würde ich michüber eine positive Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne)abgeben können, sehr freuen.

Bittebeachten Sie, dass eine Online-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch IhrenTierarzt ersetzen kann.