So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 17242
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Habe seit 2 Wochen einen Welpen. Der röchelt immer wieder,

Diese Antwort wurde bewertet:

habe seit 2 Wochen einen Welpen. Der röchelt immer wieder, so als habe er was verschluckt, dabei atmet er rasant ein und aus. Kann von ein paar Sekunden bis zu 5min dauern. Hinterher ist er restlos ko. Problem jetzt, unser älterer Hund fängt seit heute auch an. Es muß also ansteckend sein.

Hallo,

wenn der ältere Hund diese Symptomatik nun auch zeigt handelt es sich um einen Infekt,meist zum Zwingerhustenkomplex gehörig,auch wenn Hunde dagegen Geimpft sind können sie dennoch daran erkranken da es wie bei einer Influenzserkrankung mehrere Stämme gibt.Bitte stellen sie die Hunde umgehend bei einem Kollegen vor,dies müsste entsprechend behandelt werden,Antibiotikumgabe,entzündungshemmende Medikamente,Schleimlöser,etc.Sie können unterstützend aber sicher alleine nicht ausreichend,lauwarmen Kamillen-oder Schwarztee zum Trinken anbieten,Wasser auch nur lauwarm.Kein Halsband sondern ein Geschirr verwenden,zudem die Hunde wenig belasten.Ferner Ecchinacea D6 und Bryonia D6 je nach gewicht der welpe 5-6 Globuli der ältere Hund 8-10 Globuli 3xtgl verabreichen.Gut wäre zu inhalieren,dazu emsersalz in einen Topf mit warmen Wasser geben und neben die Hunde für ca 15 Minuten stellen damit diese die Dämpfe einatmen können 2-3xtgl,erhalten sie alles in der Apotheke reicht aber bei einem schweren Infekt alleine als Thrapie nicht aus.Ich drücke die Daumen

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Ok, es ist bei den Hunden kein Husten. Es ist ehner ein Kratzendes schnelles einatmen, wobei nicht mehr ausgeatmet wird. Kein Fieber, keine Appetitlosigkeit, kein Auswurf, keine Augenentzündung. Hunde so weit richtig fit.

Hallo,

dennoch handelt es sich bei der von ihnen beschriebenen Symptomatik meist um einen Infekt der Atemwege bzw auch eine Mandelzündung,,hierbei müssen nicht immer alles Symptome wie fieber,Husten etc auftreten,da diese ja bereits länger besteht und deutliche Symptome feststellbar sind kann ich ihnen nur raten sobald wie möglich wie oben geschrieben die Hunde tierärztlich behandeln zu lassen,sonst kann auch eine chronischen Entzündung daraus resultieren,die von mir genannten unterstützenden Maßnahmen können sie gerne zusätzlich durchführen.

beste Grüße und alles Gute

corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Danke

Hallo,

bitte sehr gerne,über eine positive Bewertung würde ich mich freuen,vielen Dank dafür vorab.Für weitere fragen stehe ich gerne zur Verfügung

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.