So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 17176
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Bei unserer Hündin ca. 11 Jahre alt hatte sich seitlich am

Kundenfrage

bei unserer Hündin ca. 11 Jahre alt hatte sich seitlich am Hals eine große Beule gebildet. Wir sind zur Tierärztin und sie hat mit einer Spritze was entnommen und eingeschickt. Ergebnis hieß, dass keine Krebszellen gefunden wurden. Sie vermutete die Speicheldrüse und gab Medikamente und zog zwischendurch auch nochmal Flüssigkeit ab. Eine Weile blieb die Beulegleich groß, bis es aber aufeinmal größer wurde und die Tierärztin nochmal Flüssigkeit abzog. Diesmal kam wohl auch Eiter mit raus und sie schickte uns zur Tierklinik. Dort wurde auch nochmal viel Flüssigkeit abgezogen, Röntgenbild und Ultraschall gemacht. Es stellte sich raus, dass wohl eine Zyste an der Speicheldrüse sitzt und das wohl die Ursache sei. Diese wurde dann zusammen mit den Speicheldrüsen entfernt. Die OP ist etwas mehr als 3 Wochen her und gut verheilt. Nun ist die Beule aber schon wieder richtig groß gewesen und wir sind zur Tierklinik, wo nochmal Ultraschall gemacht wurde und viel Flüssigkeit abgezogen wurde. Diesmal ist es angeblich Wundwasser. Dick ist es trotzdem noch. Nächste Woche sollen wir nochmal zur Tierklinik, weil dann der Arzt, der sie operiert hat auch da ist und dann soll wohl entschieden werden, ob nochmal operiert wird. Aber unsere Angst ist natürlich, dass nach der zweiten OP dann auch wieder alles dick wird? Was kann man jetzt tun? Woran kann es liegen? Vielen Dank!

Gepostet: vor 4 Monaten.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Monaten.

Hallo,

sehr wahrscheinlich handelt es sich tatsächlich um wundsekret welches sich leider immer nach Operationen gerade in diesem Bereich bildet.Wichtig wäre entzündungshemmende abschwellende Medikamente zu geben,erhält sie welche wenn ja welche?Unterstützend kann man die Beule mit einer durchblutugnsfördernden Salbe einreiben,da diese die Durchblutung anregt und sich so das sekret öfter auch von selbst abfließt,z.B. eine Heparinsalbe 2-3xtgl auftragen,bitteden Hund nicht ablecken lassen.Auch eine leichte Massage um die Lymphbahnen anzuregen wäre sinnvoll.

Beste Grüße

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Vielen Dank für Ihre Antwort!
Sie hat direkt nach der OP Antibiotika und ein Schmerzmittel bekommen. Zum Verbandwechsel und Fäden ziehen waren wir nicht in der Klinik und da es dann noch ziemlich geschwollen alles war, hatten wir Rheumocam bekommen. Zur Zeit bekommt sie aber nichts mehr und auch der Arzt in der Klinik hatte nun nichts gesagt, dass wir was geben sollen. Das wäre ja dann jetzt sicher besser nochmal was zu geben? Wir werden uns die Salbe besorgen und es mit der Massage probieren. Wie können wir das am besten ausführen? Gibt es eine bestimmte Richtung in die wir massieren sollen, dass es besser abtransportiert werden kann?
Wie sind denn allgemein die Heilungsaussichten nach solchen Operationen in dem Bereich? Würden sie sonst eine zweite OP, falls es sich nicht bessert, anraten? Wie lange warten, um zu schauen, ob es besser wird?Vielen Dank!
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Monaten.

Hallo,

ja ein entzündungshemmendes Mittel wie Rheumomacam wäre sinnvoll zu geben.Besorgen sie isch die Salbe und massieren sie den Bereich um die Schwellung und auch die Schwellung selbst leicht mit den fingern 2-3xtgl für ca 10 Minuten .Ich drücke die Daumen und würde mich über eine positive Bewertung von ihnen freuen,vielen Dank dafür vorab

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch