So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 17304
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Vor 10 Tagen wurde mein Rüde kastriert. Danach fiel mir auf,

Diese Antwort wurde bewertet:

Vor 10 Tagen wurde mein Rüde kastriert. Danach fiel mir auf, dass der Hodensack noch vorhanden war. Seit ca. 1 Woche ist der Hodensack gefüllt mit Flüssigkeit, angeblich Lympfflüssigkeit lt. meiner Tierärztin, und der Sack ist ziemlich groß. Auf Nachfrage bei meiner Tierärztin sagte sie mir, dass das "normal wäre".
Meine Frage: Bleibt bei einer Kastration immer der Hodensack bestehen? Bei meinen Erkundigungen vor dieser OP wurde nicht darauf hingewiesen, dass es so gehandhabt wird. Auch ist mir bei kastrierten Rüden nie aufgefallen, dass zwischen den Beinen noch was baumelt, sondern es ist einfach sauber und glatt weg.

Hallo,

hierbei handelt es sich um Wundsekret.Wenn es sich bereits stark gefüllt hat wäre es ratsam dies zu punktieren damit das Wundsekret abfliesen kann,sonst kann es eventuell zu einer Entzündung kommen.Zusätzlich wäre es empfehlenswert ein entzündungshemmendes abschwellendes Mittel für ca 5 Tage zu verabreichen z.B. Metacam,beim Kollegen erhältlich.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Er hat jetzt in regelmäßigen Abständen (alle 3 Tage) Spritzen erhalten, ob dies nur schmerzstillende Mittel waren oder bereits entzündungshemmend werde ich erst am Montag erfragen.
Wenn nicht punktiert wird, wie lange dauert es bei einem normalen Verlauf, bis das Wundsekret vom Körper abgebaut wird?
Wie lange dauert es bei einem normalen Verlauf einer Kastration, bis ein Rüde diese überwunden hat und der Rüde wieder "ganz normal" laufen, spielen, ... sein kann?

Hallo,

14 Tage nach der Kastration sind die rüden wieder voll fit und einsatzfähig,vorausgesetzt es gibt keine Komplikationen wie in ihrem Fall.Wenn die Schwellung sich nicht bis Montag beginnt zurück zu bilden sollte punktiert werden.Der Körper kann eine große Menge an sekret nicht einfach so abbauen es kommt dann meist zu einer Entzündung.Daher sollte dann nicht länger abgewartet werden! Unterstützend kann ich raten zu kühlen z.B. Kühlakku,auch Quark wirkt entzündungshemmend wird nur meist abgeleckt.Ich drücke die Daumen

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.