So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 17297
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Meine Hündin ist 12 unkastriert. Sie lebt bei mir. Vor gut

Kundenfrage

Meine Hündin ist 12 unkastriert. Sie lebt im Wechsel bei mir. Vor gut 14 Tagen habe ich sie geholt. Mein Sohn gab an, dass sie schon ein paar Tage erbricht. Also habe ich ihr Reis und Gemüse, Kartoffeln und Brühe gekocht langsam gesteigert +Eier, etc.und den Fleischanteil erhöht.. ab . Das ging gut denn das Erbrechen hörte schnell auf . So dass ich an Tag 10 als sie bei mir war, wieder Trocken-bzw Nassfutter gab. Sie hat ja soviel abgenommen durch die die Diät! Das war am Donnerstag, heute ist Sonntag. Freitag haben wir Blut abnehmen lassen. Seitdem ist Alles wieder schlimmer. Sie hat Hunger.. aber das Erbrechen ist immer morgens 12/13 ‚std nach der letzten Abendmahlzeit! Und es riecht seltsam. Siri St. Mittlerweile matt und abgeschlagen. Der Bauch grummelt und war nach dem Hundefutter aufgebläht. Sie kotet aber die Mengen sind natürlich klein. Sie trinkt viel.., sehr viel sogar. Der Tierarzt macht morgen einen US und wir besprechen die Blutwerte. Die Augen sind erstens gelblich. Vielen Dank 🙏

Gepostet: vor 6 Monaten.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Monaten.

Hallo,

sie benötigt sofort Infusionen die Gelbfärbung spricht für ein Leberproblem,das Erbrechen auch für Leber und Pankreasprobleme.Am Besten heute in eine Tierklinik fahren nicht länger abwarten,der Zustand ist sehr kritisch! Infusionen sind unbedingt erforderlich,dazu ein Medikament gegen erbrechen,Entzündungshemmende Mittel etc.Warten sie nicht länger,ich drücke die Daumen

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Danke, ***** *****ätten recht mit der Leber. Möchte es aber nicht weiter ausführen hier.
Beste Grüße
M k
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Monaten.

Hallo,

in Ordnung,dennoch würde ich mich über eine positive Bewertung von ihnen freuen,vielen dank dafür vorab

Beste Grüße und alles Gute

corina Morasch