So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 17099
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Sehr geehrte Frau Morasch, sehr geehrte Damen und Herren,

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Frau Morasch, sehr geehrte Damen und Herren,ein Thema treibt mich immer wieder um und zwar die Sorge bezüglich einer möglichen Magenumdrehung. Mein Hund ist ein Flatdoodle, 20 kg schwer und jetzt genau 2 Jahre alt. Ich passe immer total auf, lass ihn nicht toben nach dem Fressen und trotzdem ist er heute direkt danach auf die Couch und wieder runter gesprungen. Muss ich mir dann schon Sorgen machen und kann ich d***** *****deln oder tasächlich warten, was passiert? Herzlichen Dank für eine Antwort Elke Dietinger

Hallo,

nein diesbezüglich müssen sie sich keine Sorgen machen,so häufig kommt eine Magendrehung bei Hunden nun auch nicht vor,sonst müssten ständig Hunde operiert werden.Daher brauchen sie isch auch keine Sorgen zu machen wenn er nach dem fressen auf das Sofa springt etc.Generell sollte man die Hunde nach dem Füttern nicht zu sehr toben lassen,also z.B. kein Agilitypacours springen lassen oder Fresbee spielen,aber ein sprung auf die Couch,Treppen gehen etc stellt in der Regel kein Problem da für Hunde nach dem Füttern.Deshalb gleich einen Kollegen aufzusuchen wäre wirklich übertrieben und auch nicht nötig.Eine Magendrehung zeigt sich an einem aufgeblähten Bauch,Futter und Wasserverweigerung bzw sofortiges Erbrechen.Also bitte machen sie isch diesbezüglich keine allzu große Sorgen,die Wahrscheinlichkeit einer Magendrehung ist bei normaler Belastung nach der Fütterung ziemlich gering.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.