So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 16988
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

meine Hündin wurde am 26.9 kastriert ( eierstöcke entfernt)

Kundenfrage

meine Hündin wurde am 26.9 kastriert ( eierstöcke entfernt)

3 tage später musste ich zum Notarzt mit ihr da sie riechenden ausfluß hatte der Bauch ganz hart sie konnte kein kot absetzen , von Notdienst hat sie noch zusätzlich Antibiotika bekommen dann sind wir am 10 Tag zum Fäden ziehen und da kam aus der Narbe ein Schwall voll blut- wundFlüssigkeit raus darauf hin bekam sie wieder für 5 tage antibiotika und seit 2 tagen hat sie an der rechten bauchseite Höhe der Narbe alles hart und rechts im Rippen Bereich 2 hatte Hand große Knoten können sie mir weiter helfen ich hab Angst das es Krebs sein könnte

Gepostet: vor 6 Monaten.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Monaten.

Hallo,

nein ein tumoröses Geschehen würde ich vollständig ausschließen.Leider ist die Operation und Wundheilung nicht optimal verlaufen.Bitte stellen sie ihre Hündin MOrgen nochmals bei einem Kollegen oder Tierklinik vor,gegebenenfalls muß nochmals punktiert im schlimmsten fall operiert werden,sonst besteht die Gefahr einer Sepsis,warten sie daher nicht länger ab.Ein Tumorverdacht besteht nicht,leider aber eine Wundheilungsstörung welche in jeden fall fachgerecht tierärztlich behandelt werden müsste.Ich drücke die Daumen

Beste Grüße und alles Gute

corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
also kann ich davon ausgehen das bei der Kastration op etwas schief gelaufen ist ? da meine cathy ja schon nach ca 2 Std wieder fertig war mit der op und ich sie 4 Std nach der op wieder abholen konnte
Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
danke für ihre Antworten
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Monaten.

Hallo,

nein da haben sie mich falsch verstanden,die Operation ist sicher soweit gut verlaufen,allerdings gab es eine Wundheilungsstörung,dessen Ursache man so nicht feststellen kann.Wichtig ist dies nur krrekt zu schnell wie möglich behandeln zu lassen.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch