So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 18443
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Guten tag. Meine französische bulli bekommt seit 2 Monaten

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten tag. Meine französische bulli bekommt seit 2 Monaten fortekor 5 mg einmal täglich vetmedin 2,5 mg zweimal täglich und dimazon 40 mg je eine halbe alle 8 Stunden. Sie hat ein viel zu großes Herz und Wasser in der Lunge gehabt als sie das verschrieben bekam. Nun habe ich von mehreren gehört das die Medikamente vor allem das fortekor sich nicht mit dem dimazon vertragen und zu Nieren versagen führen kann. Anfangs hat sie nach gabe vom dimazon viel pinkeln müssen seit 2 Wochen macht sie aber ziemlich wenig Pipi. Jetzt hab ich Angst das sie Nieren Probleme bekommt. Unser Tierarzt meinte Knall hart das ich wenn ich nix geben will an Medikamenten ich sie einschläfern soll. Ich wollte doch nur wissen ob da was passieren kann. Ich habe nur diesen Hund und sie ist mein ein und alles.
Ich fragte ob man das dimazon immer geben muss darauf bekam ich zur Antwort das ich es absetzen kann aber sie dann sterben könnte also habe ich es nicht getan.
Ich kann mir keine Klinik leisten um Diagnostik machen zu lassen.es geht ihr im Moment relativ gut, sie hatte vor der Diagnose und der Medikamente komisch geatmet sich komisch immer wieder hin gelegt und geweint bzw mehr aufgeschrien und man hat ihren Puls heftig am Hals gespürt. Jetzt hat sie nur ab und zu ein heftiges hecheln aber sie spielt und so weiter...
Also zum Punkt: wie ist das mit dem entwässern und der anderen Medikamente?
Blut Kontrollen oder so führt er nicht durch momentan halt er es für nicht notwendig.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Vergessen: gibt es Alternativen falls die beiden Medikamente sich nicht vertragen?

Hallo,

die Gabe dieser Medikamente zusammen bei herzproblemen ist absolut richtig und sinnvoll.Nein man kann weder Diamzon absetzen noch die anderen herzmittel.Es ist nicht richtig das die Gabe von vetmedin und Fortekor zu Nierenversagen führt,im Gegenteil Fortekor wird bei CNI mitunter eingesetzt.Was man allerdigns dringend machen sollte sind die Blutwerte,insbesondere die Elektrolytwerte zu überprüfen,da diese auf grund des Entwässern oft verloren gehen bzw ein Mangel entsteht,insbesondere Kalium,was man dann in eden fall substituieren sollte,sprich dazu geben müsste sollte z.B. ein kaliummangel bestehen,dies kann man daber nur über eine Blutbilderstellung abklären.ansosnten ist ihr Hund gut medikamentiell eingestellt und sollte dies auch weiterhin bekommen.Man kann lediglich die Entwäässerung nach bedarf noch etwas reduzieren,bei bedarf aber auch wieder erhören,nicht aber weglassen.Die anderen beiden Medikamente sind nun so lebenslang zu geben

beste Grüße und alles Gute

corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Danke für die schnelle Antwort. Also ist die gabe von dimazon und den anderen 2 Mitteln okay und es gibt da keine Wechselwirkung zwischen fortekor und dimazon?

Hallo,

nein gibt es nicht,wenn kann man nur je Symptomatik das Dimazon etwas reduzieren,lassen sie die Elektrolytwerte bitte überprüfen,dies ist wichtig um einen möglichen Kaliummangel,welcher vorkommen kann,rechtzeitig zu erkennen und dann Kalium dazugeben zu können.

Ich wünsche alles Gute

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Okay. Dann spreche ich diese Untersuchung beim Tierarzt an das er das dann machen soll.
Gestatten Sie mir bitte eine letzte Frage:
Da mein Tierarzt die Überprüfung der Elektrolyt Werte scheinbar nicht für notwendig hält!
Wie oft also in welchem Abstand soll ich diese Werte dann überprüfen lassen?

Hallo,

wenn diese jetzt in Ordnung wären würde es reichen die Blutwerte dann in ca 3-4 Monaten zu überprüfen,minderstens 2x im Jahr

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Okay vielen Dank. Bin jetzt etwas beruhigter.
Schönen Abend noch

Hallo,

bitte sehr gerne,für weitere fragen stehe ich gerne zur Verfügung

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch