So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-online.

Tierarzt-online
Tierarzt-online, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 2858
Erfahrung:  Tierärztin
76215251
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt-online ist jetzt online.

Mein welpe 13 Wochen alt hat meistens mittags Breiigen

Diese Antwort wurde bewertet:

Mein welpe 13 Wochen alt hat meistens mittags Breiigen stuhlgang heute war er dabei dunkel grün verfärbt. Davor war er aber normal. Er hat weder Fieber noch andere symptome sondern ist gut drauf.

Guten Tag,

Seit wann hat er Durchfall?

Wann und womit haben Sie die letzte Wurmkur gemacht?

Welche Diät geben Sie Ihm?

Hat er auch erbrochen?

Wann wurde er gimpft?

Wenn Sie mir weitere Informationen geben, kann ich Sie besser beraten.

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Seid montag aber immer nur 1x am Tag ansonsten ist der Stuhl normal. Er hat Kartoffeln bekommen. Erbrochen hat er nicht. Geimpft wurde er am 02.06 die letzte wurmkur war vor 16 Tagen mit drontal

Danke für die Info.

Wichtig wäre jetzt auf alle Fälle eine Untersuchung einer Kotprob e auf Parasiten, bes. auf Giardien. Hierzu muss eine Sammelkotprobe von 3 Tagen untersucht werden, da nicht in jeder Kotprobe Giardieneier ausgeschieden werden.

Dann sollte er für 8 - 10 Tage Diät bekommen, abgekochtes Huhn/Pute mit gekochten Möhren darunter gemischt.

Dazu besorgen Sie sich Nux vomica D6 rezeptfrei aus der Apotheke und geben Ihrem Hund 3 x 1 Tabl. tgl.

Achten Sie daauf, dass er in den nächsten Tagen draußen nichts frißt und v.a. auch aus keiner Pfütze trinkt.

1/4 Teelöffel Heilerde unter das Futter wäre ebenfalls gut.

Wenn der Durchfall dann nicht innerhalb weniger Tage weg ist oder es dem Hund schlechter geht, bitte zu Ihrem Tierarzt zur Untersuchung fahren.

Wenn Giardien nachgewiesen werden, muss mit entsprechenden Medikamenten behandelt werden.

FreundlicheGrüße

B.Hillenbrand

Tierärztin

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mitmeiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button "dem Expertenantworten" für weitere Fragen zur Verfügung.

Über eine positive BewertungIhrerseits, würde ich mich sehr freuen.

Bittebeachten Sie, dass eine Online-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch IhrenTierarzt ersetzen kann.

Tierarzt-online und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.