So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 18275
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallo! Habe eine Cockerhündin, 10 Jahre alt, die seit gut 2

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo! Habe eine Cockerhündin, 10 Jahre alt, die seit gut 2 Jahren immer mal wieder ihre Pfoten aufbeißt. Erst jetzt hatte sie wieder Verband und Antibiotika. Gestern wurde die Behandlung abgeschlossen, und über Nacht hat sie sich wieder wund geleckt. Langsam bin ich am Verzweifeln. Dachte, es liegt an den Warzen, die sie jetzt überall bekommt - auch zwischen den Ballen, aber die Stelle jetzt liegt an der Pfotenseite und nicht drunter... Futter haben wir nicht umgestellt. Kann dies auch ein Verhalten dadurch sein, dass sie ein Krebsgeschwür an der noch vorhandenen einen Milchleiste hat?
Hallo, nein mit einem bestehenden tumorösen Geschehen hat dies direkt nichts zu tun.Es handelt sich sehr oft eine allergische reaktion z.B. auf grasmilben.Ansosnten käme eine bakterielle Infektion oder ein Pilzbefall,hier gerne malazien in frage.Es wäre daher ratsam eine Probe von den betroffenen Stellen nehmen zu lassen,ein sogenanntes hautgeschabsel und dieses in einem labor auf bakterien,Parasiten und Pilze untersuchen zu lassen ,je nach befund kann man dann auch gezielt behandeln.Für parasiten wie grasmilben,helfen sehr gut spot on Präperate wie advocate oder Stronghold welche man alle 3-4 wochen auf die haut aufträgt bei einem Kollegen erhältlich.Bei Pilzbefall z.B. bestimmte Lotionen oder salben wie Surolan,je nach Pilzart.Bei einer bakteriellen Entzündung welche oft aber erst sekundät durch das Lecken hinzu kommt dann nach antibiogramm ein geignetes antibotikum. Beste Grüße und alles Gute corina Morasch
Corina Morasch und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.
Vielen Dank! Sie haben mir sehr geholfen. Ich wünsch Ihnen ein schönes Wochenende, vG
Hallo, bitte sehr gerne,wünsche ich ihnen auch und alles Gute.Für weitere Fragen stehe ich ihnen gerne auch weiterhin zur verfügung. Beste Grüße corina Morasch