So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-online.

Tierarzt-online
Tierarzt-online, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 2911
Erfahrung:  Tierärztin
76215251
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt-online ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, Mein Hund zieht seit ca. 1

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren,
Mein Hund zieht seit ca. 1 Jahr seinen Rechten Hinterlauf hoch und kann nicht mehr auftreten. Unser Tierarzt hat Athrose diagnostiziert und das Medikament cimalgex 80 mg verordnet. In der Vergangenheit führte dieses dazu, dass mein Hund nahezu uneingeschränkt bewegungsfähig war. Seit 3 Tagen zeigt das Medikament keinerlei Wirkung mehr. Der rechte Hinterlauf wird ständig nach oben gezogen, das Laufen erfolgt lediglich noch auf den übrigen 3 Beinen. Haben Sie eventuell einen Tipp zum Umgang hiermit. Unser Tierarzt rät wegen des Alters vom Röntgen bzw. etwaigen Operationen ab. Es handelt sich um einen weiblichen Maremano, Gewicht ca. 35 Kg, Alter 7 Jahre.
Danke
Mit freundlichen Grüßen
Guten Tag,

wurde Ihr Hund bereits geröntgt? Wie wurde die Arthrose festgestellt?
Welche Gelenke sind betroffen? Sprunggelenk? Hüfte? Wie sieht die Wirbelsäule aus?

Ich würde Ihnen auf alle Fälle raten, den Hund einmal röntgen zu lassen. Das ist absolut nicht belastend. und kann selbst bei Tieren in hohem Alter von 15 oder 16 Jahren oder älter gemacht werden.
Allerdings würde ich raten, dies in einer Tierklinik oder einer Praxis machen zu lassen, welche ein digitales Röntgengerät haben. Damit sind die Aufnahmen einfacher zu machen.
Ob man operieren sollte und ob eine Operation überhaupt sinnvoll und machbar ist, hängt immer vom Befund ab. Meistens wird allerdings bei Arthrosen nicht operiert.

Wie lange bekommt Ihr Hund schon Cimalgex?
Manchmal kann es notwendig sein, das Medikament zu wechseln und z. B: Meloxicam oder Carprofen zu geben.

Es ist möglich, dass Ihr Hund durch eine falsche Bewegung, ein Wegrutschen oder Umknicken wieder verstärkt Probleme mit der Arthrose hat.
Dann kann es erforderlich sein, für kurze Zeit ein stärkeres Mittel einzusetzen, z. B. Metamizol Novalgin) Dosierung 20 - 40 mg pro kg Hund, 3 x tgl. oder auch Phenylbutazon+Prednisolon, z. B: Phen-Pred,
Beide Mittel sollten aber nicht auf Dauer gegeben werden.

Was Sie auf alle Fälle zusätzlich geben können, wären Traumeel und Zel-Tabl., jeweils 3 x 1 Tabl. tgl. Diese vertragen sich mit oben genannten Mitteln.
Dazu machen aufbauende Mittel mit Muschelextrakten, z. B. Canosan oder Canicox, Sinn. Auch Teufelskralle und Ingwer helfen die Beschwerden zu lindern.

Ich hoffe ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen. Haben Sie noch weitere Fragen?

Ich antworte Ihnen gerne direkt noch einmal. Bitte stellen Sie weitere Fragen, ohne das Anklicken von „Habe Rückfragen“, damit ich in der Antwortbox antworten kann.

Sie haben keine Frage mehr? Bitte vergessen Sie nicht, meine Antwort durch das Klicken auf ein positives Smiley zu bewerten, denn nur dann kann meine Arbeit von JA bezahlt werden.

Vielen Dank ***** *****!

Mit freundlichen Grüßen

B. Hillenbrand

Tierärztin

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Frau Hillenbrand,
Danke ***** ***** prompte und super umfassende Antwort, der Smiley ist Ihnen sicher.
Tatsächlich hat mein Tierarzt die Arthrose lediglich durch abtasten der Hüfre festgestellt, diese soll auch betroffen sein. Vom Röntgen hat er abgeraten, weshalb dies bislang nicht passiert ist.
Ist das Genannte Medikament Traumeel vergleichbar mit dem Schmerzmittel Tramadol 50 mg (Tramadolhydrochlorid). Dieses hätte ich zu Hause und könnte es spontan verabreichen. Bezüglich des Muschelextraktes hätte ich ein Produkt der Firma LifePlus, Lyprinex (Grünlippmuschelextract) zu Hause. Wäre dies geeignet? Wie bereite ich den Ingwer auf? Kochen? In fester Form? In flüssiger Form? Danke ***** ***** Grüße ***** *****
Sehr geehrter Herr Mueß,

Nein, Traumeel ist ein homöopathisches Mittel, genau wie Zeel. Beide Medikamente bekommen Sie rezeptfrei in der Apotheke. Ich denke nicht, dass diese Mittel alleine ausreichend sind, wenn Ihr Hund jetzt starke Schmerzen hat. Aber es hat sich bewährt, diese Mittel zusätzlich zu geben, da sie sehr gut verträglich sind und oft dadurch erreicht wird, dass die Menge an reinen Schmerzmitteln gesenkt werden kann.

Sie können Ihrem Hund jetzt anstelle des Cimalgex Tramadol geben. Dies ist sicherlich keine Dauerlösung, aber in akutem Fall kann es helfen. Dosierung ist: 2-4 mg pro kg Hund, 2-3 x tgl. Das heißt für Ihren Hund:
1,5 Tabl. Tramadol, 2-3 x tgl.

Lyprinex ist ok, das können Sie geben zum Aufbau und zur Unterstützung.

Ingwer können Sie geben in der Dosierung 2 g Ingwerpulver pro 10 kg Hund. Allerdings sollte Sie mit ganz kleinen Mengen anfangen. Ingwer ist sehr scharf und Sie sollten deshalb sehr langsam beginnen. Dann wäre eine Kur über 6 Wo*****, *****n 1 Monat Pause, danach wieder 6 Wochen geben.
Es gibt Ingwer auch in Kombipräparaten wie Canicox, erhältlich über Internet oder Tierarzt.
Tierarzt-online und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.