So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 17431
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Wir haben vor ca drei Wochen einen Hund aus einem Tierheim

Diese Antwort wurde bewertet:

Wir haben vor ca drei Wochen einen Hund aus einem Tierheim geholt.Sein Stuhl war in der letzten Zeit immer weich und relativ hell.Jetzt kommt es vor das auch Blut im Stuhl ist,kommt das durch den Durchfall?
Hallo,

ja da Durchfall immer das Zeichen einer darmentzündung ist,besthet diese länger kann auch Blut mitdabei sein ,duch die Schädigung der darmflora,folgende Ursachen kommen dafür in Frage:

-darmparasiten neben Würmern ,auch Giardien und Kokzidien
-Bakterien
-eDamrpilze
-eine Futtermittelallergie
-eine organische Ursache wie z.B. ein Bauchspeicheldrüsenproblem

Ich würde ihnen zunächst raten ihm ausschließlich Schonkost bestehend aus gekochten Hühner-oder Putnefleisch mit gekochten reis und körnigen Frischkäse(Hüttenkäse) in kleinen Portionen 3-4 am Tag zu verabreichen und dazu Heilerde,erhalten sie rezeptfrei in der Apotheke ,einen Teelöffel voll dazuzugeben.Unterstützend können sie fenrer noch Nux vomica D6 und Okoubaka D6 3xtgl 4-6 Globuli geben,ebenfals rezeptfrei inm der Apotheke erhältich.Ferner würde ich ihnen raten eine Kotuntersuchung durchführen zu lassen,da gerade bei Hunden aus dem tierheim öfter darmparasiten vorhanden sein können.Hierzu den Kot 3 Tage eindsammeln und als sammelkotprobe bei einem Tierarzt abgeben und in ein Labor schicken lassen um dort ein großes Kotprofil erstellen zu lassen,hierbei untersucht man auf darmparasiten,Bakterien,Pilze,je nach Befund kann man dann eine gezielte Behnadlung durchführen.Zum Trinken können sie ihm ferner lauwarmen Schwarz.oder Kamillentee anbieten.Sollte dennoch trotz Schonkost weiterhin Blut im Kot vorhanden sein wäre eine tierärztliche symptomatische behandlung bis zum Ergebnis der Kotuntersuchung mit entzündungshemmenden Mittel etc ratsam,auch eine Entweurmung mit einem Breitbandwurmittel wäre empfehelnswert wenn der Hund schon länger(über 3-4 Monate) nicht entwurmt wurde,erhalten sie beim Tierarzt ,ebenso ein Ergänzungsfutter welches die datmflora unterstützt wie bacisel oder canibac.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch
Corina Morasch und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Danke,ja an Schonkost habe ich auch schon gedacht.Sie frißt gut und gerne ,Temperatur liegt zwischen 37,7 und 38,2, also im Normbereich,sie munter und frech.Ich versuche es mit Ihren Hinweisen.

Hallo,

bei Durchfall und sogar bei einer Darmentzündung haben die Hunde meist kein Fieber,sollte es sich mit der Schonkost nicht bessern würde ich zu einer Kotuntersuchung raten.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Ist in Ordnung,daran mangelt es ja nicht.Also Kamillentee mag sie schon mal nicht....
Hallo,

in Ordnung,sie können es mit Schwarztee versuchen,wenn sie diesen auch nicht mag,würde ich bei lauwarmen Wasser bleiben.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch