So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.

Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 7838
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre u. Praxis für Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

der Jagdterrier eines Freundes hat seit ca 2 Jahren extremen

Diese Antwort wurde bewertet:

der Jagdterrier eines Freundes hat seit ca 2 Jahren extremen Haarausfall auf der Oberseite des Schwanzes. Die Tierärzte haben bisher Schilddrüsenhormone verordnet, da die Werte grenzwertig waren. Keine Besserung.
Ernährt wird er von Rindfleisch, gelegentlich Pansen und Trockenfutter. Wir sind ratlos, denn laut Arzt ist er gesund
Lieber Nutzer,
Es gibt die Erkrankung der sog. Sebadenitis, dies ist eine Entzündung/Erkrankung der Talgdrüsen.
Die Entzündung verschwindet mit der Zeit, aber die Talgdrüsen sterben ab und durch den fehlenden Fettfilm sterben auch die Hautzellen ab, die Haarbälge trocknen aus und die Haare fallen aus- überwiegend am Schwanz, evtl auch am Kopf. Vermutlich handelt es sich um eine Störung des Immunsystems- genauere Kenntisse der Entstehung gibt es z.Zt. nicht. Eine wirklich erfolgreiche Therapie ist bisher nicht bekannt. Rückfettende Shampoos und Salben/Öle und vor allem zusätzlich zugeführte essentielle Fettsäuren wie z.B. Fischöl in das Futter- können langfristig das Hautbild verbessern- Haare wachsen meist leider nicht wieder.
Zusätzlich zu dem Fischöl würde ich VMP- tabletten empfehlen, darin sind zusätzlich alle wichtigen Vitamine und Mineralstoffe.
viele Grüße
Dr.m.Wörner-Lange
Falls noch Nachfragen bestehen, antworte ich gern direkt nochmal, bevor Sie auf ein Smiley clicken.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.


der Haarausfall ist nur auf der Schwanzoberfläche.Man sagte mir,es wäre vielleicht die Violdrüse. Fällt das auch unter diese Erkrankung?

Hallo, habe grad Patienten, melde mich ca in einer Stunde viele Grüße
Lieber Nutzer,
ja, gerade bei älteren Hunden kommt es im Bereich dieser Drüse zu kahlen Stellen- die Ursache dafür ist wissenschaftlich nicht sicher belegt- es wird aber ein ähnlicher Zusammenhang wie bei der Sebadenitis vermutet.
Es ist also gut denkabr, das der Ausgangspunkt der Haarlosigkeit im Bereich der Drüse lag.
Die Behandlungen bleiben die gleichen, zusätzlich würde ich als homöopathisches Mittel Sulfur D6 geben: 3mal täglich 1/2 bis 1ne Tablette zur Stärkung des Hautstoffwechsels.
Viel Erfolg und alles Gute.
Bitte das Akzeptieren durch Click auf ein positiv Smiley nicht vergessen, nur so kann
meine Arbeit von Just answer bezahlt werden.
danke XXXXX XXXXX
Dr.M.Wörner-Lange und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.