So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an mm2304.

mm2304
mm2304, Tierarzt
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 35
Erfahrung:  Innere Medizin, Chirurgie, Naturheilverfahren
65620612
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
mm2304 ist jetzt online.

hallomein kleiner mischling 6 jahre ca 40 cm hoch und ca

Diese Antwort wurde bewertet:

hallo mein kleiner mischling 6 jahre ca 40 cm hoch und ca 60 cm lang gewicht ca 20 kg wurde vor 6 wochen am kreuzband hinten rechts operiert ,kann den fuss jetzt wieder gut bewegen. aber was ist passiert nach ca 3 wochen nach der operation der tierazt sagte schon im vorhinein immer an der leine halte wenn er in den garten geht(fürs geschäft)ist er mir ausgekommen und einer katze hinterher.nach ca 1o meter vor einer treppe hat er abgebremst der operierte fuss ist setlich nach rechts und der linke fuss unter die hüfte so das er auf der linken hüftseite zum stehen kam.in der positon verharrte er einige sekunden weil er nicht aufstehen konnte aber danach ist er wieder normal gegangen.aber seitdem knackt es beim hund wenn er geht oder auch schneller geht.es scheint das er keine schmerzen hat aber er kann schwerer aufstehen als früher und er als apparat kommt schwerer in die gänge lieber dreht er sich im sitzen um als das er aufsteht.der tierarzt hat geröngt und kann nichts finden.aber wenn man neben dem hund hergeht tut esw einem im herzen weh wenn es bei ihm so knackt . hätte sie vielleicht eine antwort darauf danke
ps der tierarzt hat ihh auch abgetastet kann aber nichts feststellen

auch beim streicheln scheint er keine schmerzen zu haben

Guten Abend,

 

das ist schade, aber so wie Sie es schildern, könnte tatsächlich die operierte Seite wieder ausgerissen sein oder aber die gesunde Seite auch einen Kreuzband-/Meniskusschaden erlitten haben oder auch etwas ganz anderes kann passiert sein.

 

Das Knacken ist bedenklich, ihm sollte nachgegangen werden !

 

Nachdem Ihr Tierarzt röntgenologisch nichts feststellen konnte, was nicht verwerflich ist, rate ich zu einem weiterführenden bildgebenden Verfahren, etwa einem MRT in einer Klinik, die ein solches Gerät hat. Damit könnten Sie u.U. auch einen frischen Schaden im OP-Bereich etwas besser feststellen als im CT.

 

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen geholfen zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren, indem Sie auf das grüne Feld „Akzeptieren" klicken.

Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen.

Das Wichtigste: Alles Gute für Ihr Tier ! Ihr Michael Münch

mm2304 und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.