So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 17101
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

guten abend mein 10,5 j. r de (kastr.) ist ein RR x tervueren

Kundenfrage

guten abend

mein 10,5 j. rüde (kastr.) ist ein RR x tervueren mix.
ihm ist seit 1 jahr (!) nach jedem fressen übel (schnalzen, schlucken, gras fressen wollen etc.).
kein erbrechen !!
wir haben schon x-futterwechsel hinter uns, zzt kriegt er gekochtes frischfleisch das er super verträgt (wurde zuvor 5 jahrelang gebarft). mehrmaliges füttern (bis zu 6 portionen) haben keine wesentliche verbesserung gebracht.
zzt kriegt er 3 mahlzeiten pro tag. sollte er nüchternkeitsübelkeit haben; ein kl. snack bringt dann abhilfe.
er hat auf ranitidin u. paspertin nicht angesprochen.
omeprazol 20 u. 40 brachte leichte linderung der symptome.
ohne ompeprazol gibts nüchternübelkeiten, teils mit schleimerbrechen u. magen/bauchgrummeln.

aber die übelkeitssymptome nach dem fressen waren immer da !

eine diagnose haben wir: mittelschwere gastritis
sie wurde mittels ultraschall und magenwandbiopsie ermittelt (anlässlich der milzentfernungs-op im märz'10).
homöopathie während 3 monaten diesen sommer hat keinerlei besserung gebracht.

vielen dank XXXXX XXXXX zeit...liebe grüsse aus luzern

patricia mit siro
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,

mit dieser Diagnose ist es ehrlich gesagt nicht ganz einfach eine optimale Lösung zu finden.Ich würde ihnen in jedem Fall raten mehrmals am Tag kleine portionen zu füttern, möglichst sogar püriert und auf alle Fälle Frischfleisch,am besten wäre Hühner oder-Putenfleisch mit gekochten bzw sehr lang gekochten Reis und pürierten gekochten Karotten oder Zuchini . Geben sie ihm in jedem Fall Omeprazol vor dem Füttern.

Die Uni München bietet eine individuelle Futterberechnung für solche Fälle an. Sie können die Werte übermitteln und bekommen die Zusammensetzung des Futters und die passenden Zusatzstoffe.

Hier können dies anfordern:
http://www.ernaehrung.vetmed.uni-muenchen.de/service/ernaehrungsberatung/eb_hunde/index.html

Beste Grüße,
Corina Morasch
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
hallo

lieben dank für ihre rasche antwort.
naja, was soll ich jetzt mit ihrer antwort anfangen ?
mehrmals pro tag füttern hab ich bereits über wochen praktiziert.
omeprazol gabs immer mind. 1 std vor dem frühstück.
frischfleisch haben wir auch gefüttert.

ihre ratschläge haben wir deshalb bereits hinter uns, ohne erfolge.