So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Großtiere
Zufriedene Kunden: 18626
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Großtiere hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Ich besitze einen 11 jährigen PRE Hengst gekört und war auch

Kundenfrage

ich besitze einen 11 jährigen PRE Hengst gekört und war auch in Spanien im Deckeinsatz.. Seit 8 Monaten nun in DE.. Ich habe ihn hier Röntgen und durch Checken lassen.. Er kam heraus das er wohl auf einem Auge eine periodische Augenentzündung hat, der TA meinte er könnte im Alter da blind werden, bisher war mir an seinen Augen noch nie etwas aufgefallen, nie Dick oder geschwollen, kann er das so einfach feststellen das es sich um eine periodische Augenentzündung handelt und darf man ihn dann rein rechtlich weiterhin als Deckhengst nutzen.. LG

Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Großtiere
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 1 Jahr.

Hallo,

so einfach läßt sich dies nicht feststellen,man kann bei einer Normalen augenentzündung nur den verdahct äußern das es sich um eine ERU handelt.Er sollte gerade wenn es bzgl des dexckeinsatzes hier in deutschland geht daher genauer untersucht werden,über eine spezifische Augenuntersuchung,Augenhintergrund,ERG sowie vorallem einer Augenkammerwasseruntersuchung läßt sich dies dann doch eindeutig feststellen,da eine ERZ durch eine Leptospiroseinfektion ausgelöst wird,diese ist nicht erblich,daher sollte dies kein Problem für den deckensatz sein,dazu müssen aber andere Ursachen bzw Erkrankungen oder Anomalien ausgeschlkossen werden.Eine ERu äuert sich nicht durch ein geschwollenes ezc Auge sondern durcheine Hornhauttrübbung bis hin zur erblindung und Netzhautablösung.Man kann aber bei einem positiven ERU -Befund durch das kammerwasser diese erfoglreich behandeln und somit das Fortschreiten stoppen indem man am Auge eine Vitrektomie durchführt,hierbei wird die Glaskörperflüssikgeit ausgetauscht in welchem sie die Leptospiren befinden und treten zu über 90% keine Entzündungsschübe mehr auf und das augenlicht bleibt erhalten,Spezialist auf diesem Gebiet isst Prof.Dr gerhards der Unipferdeklinik in München

Ich drücke die daumen

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch