So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Großtiere
Zufriedene Kunden: 16989
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Großtiere hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Frage zur Kastration bei einem 3 jährigem Hengst: Kann das

Diese Antwort wurde bewertet:

Frage zur Kastration bei einem 3 jährigem Hengst: Kann das Längenwachstum durch die Kastration zunehmen? Ist es diesbezüglich (wenn das Pferd nicht noch länger werden sollte) besser noch bis zum Herbst zu warten? Danke ***** ***** freundlichem Gruss ***

Hallo,

was genau meinen sie mit Längenwachstum,oder meinen sie vielleicht die Größe sprich das StockmaßEs ist korrekt das viele gelegte Hengste nach der Kastration nochmals einen Wachstumsschub erfahren und dann dadurch etwas größer werden als wenn sie nicht kastriert worden wären

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.

Ich meine das Wachstum der Wirbelsäule, der Hengst (Warmblüter) ist ca. 172 cm hoch und tendenziell lang im Rücken, wenn er im Verhältnis zur Höhe noch viel länger wird, ist es ungünstig. Er wirkt zum jetzigen Zeitpunkt recht unfertig, steht aber dicht bei einer Stutenkoppel und ist schon interessiert, es gibt einen 2. 3 jährigen Hengst auf seiner Koppel, der Hengst bleiben soll und sehr Hormongesteuert ist. Ich muss nun abwägen zwischen ungünstig für die Anatomie und ungünstig wegen Hormonstress (viel Herumgelaufe, keine Zeit zum Fressen, Verletzungsgefahr usw.). Vielen Dank für Ihren Rat ***

Hallo,

nein eine kastration wirkt sich weder positiv und negatuiv auf das Gebäude aus,dies spielt hierfür eine untergeordnete Rolle.wenn er nicht für Zuchttzwecke genutzt werden soll würde ich generell eine Kasration bevorzugen,gerade bei einem recht großem Pferd,läßt sch dies einfach generell besser händeln und somit dann auch reiten wenn er kastriert ist,ich kann ihnen daher aus langjähriger eigener Erfahrung dazu raten.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Großtiere sind bereit, Ihnen zu helfen.