So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Großtiere
Zufriedene Kunden: 17084
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Großtiere hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Guten Abend, mein Ponystute (20 Jahre) hat Cushing! Sie hat

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Abend,
mein Ponystute (20 Jahre) hat Cushing!
Sie hat den Euter einseitig dick und hart
unterm Bauch weiter verläuft ein dicker
Strang.
Sie hatte ein Unterbauchödem was mittlerweile weg ist.
Sie bekommt Getreide freies Futter und
Mönchspfeffer.
Möchte nicht unbedingt den Tierarzt holen.
Nur wenn es sein muss!
MfG Ulricke Wagner

Hallo,

wird sie gegen Cushing mit Prascent behandelt? Das Euter hat nichts mit der Cushingerkrankung zu tun,sondern es könnte sich um eine Euterentzündung oder auch verursacht durch einen Stich eine Entzündung handeln,wenn allerdings der Strang bereits verdickt ist spricht dies für eine aufsteigende Entzündung welche mit Antibiotikum und entzündungshemmenden Medikamenten behandeln,da es sonst leider zu einer schweren Infektion,sepsis kommen kann.Sie sollten das Euter kühlen,z.B. 3xtgl für 10 Minuten mit einem kalten wasserstrahl abspritzen.Ferner können sie Quark darauf geben oder essigsauere Tonerde wie Percutin,dies wirkt alles entzündungshemmend und etwas abschwellend,reicht aber leider bei einer aufsteigenden Entzündung alleine nicht mehr aus.Unterstützend können sie noch Arnika D6 Globuli 3xtgl 12-15 Globuli geben.auch wenn ihr pferd an Cushing leidet sollte in solchen Fall entsprechend behandelt werden,eventuell kann man auf die entzündungshemmenden Mittel verzichten wenn das Antibiotikum,Penicillin gut anschlägt,ich drücke die dDumen und wünsche alles Gute

Beste Grüße

Corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Großtiere sind bereit, Ihnen zu helfen.