So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Großtiere
Zufriedene Kunden: 17085
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Großtiere hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Habe eine kleine Katzenzucht mit 11 Tieren. Nun sind leider

Diese Antwort wurde bewertet:

Habe eine kleine Katzenzucht mit 11 Tieren. Nun sind leider bei einem Tier Clamydien festgetellt worden. Es gibt doch einen Impfstoff gegen Clamydien, oder? Macht es Sinn diesen anzuwenden und wenn ja, wie heißt dieser Impfstoff?
LG Martina Krüger

Hallo,

 

ja es gibt einen Impfstoff gegen Chlamydienvon der Firma Pfitzer((jetzt Zoetis)Fevaxyn i-CHP Chlam.Gesunde Tiere sollten damit grundimmunisiert werden ab 8 .Woche und entsprechend nach 4 Wochen nachgeimpft werden,Jungtiere mit 8-12-16 Wochen Grundimmunisieren.Erkrankte Tiere sollten erst nach Abklingen der akuten Symptome damit geimpft werden.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Wie soll ich denn ihrer Meinung weitermachen? Wärend meine Katzen unter Antibiotika stehen, gehen die Symptome zurück. Aber es kommt leider immer wieder, nach ca. einem halben Jahr. War die Behandlung dann nicht lange genug?


Lg


M. Krüger

Hallo,

 

welches antibiotikun geben sie? Chlamydien sind leider äußerst resistent und man kann sie meist selbst nicht wirklich eliminieren sondern immer nur die sekundär infektionen.Wichtig wäre nach Besserung alle katzen wie oben erwähnt zu impfen.Ferner auch das immunsystem aufzubauen,entweder über einen Immuninducer,wie Zylexis,welcher vom Tierarzt gespritzt werden müßte oder hömopathisch mit z.B.,Echinacea D6 Globuli 3xtgl 3-5 Globuli über 14 tage und dann 1xtgl weitergeben.Wie gesagt wichtig ist zunächst ein geeeignetes Antibiotikum über einen Zeitraum von minderstens 10-14 tage zu geben.Anschließend das Immunsystem zu unterstützen und etwas aufzubauen und dann zu impfen.Ich darf davon ausge,daß ihre katzen keine Infektionskrankheiten laten haben,insbesondere FIp,FeLV und FIV negativ sind,welche leider oft das Immunsystem mitschwächen könnten.Wie gesagt oft hilft auch die Impfung.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Großtiere sind bereit, Ihnen zu helfen.