So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RADr.Traub.
RADr.Traub
RADr.Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Strafrecht
Zufriedene Kunden: 30096
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Strafrecht hier ein
RADr.Traub ist jetzt online.

Eine Kollegin verleumdet mich, ich habe Beweise dafür, dass

Diese Antwort wurde bewertet:

eine Kollegin verleumdet mich, ich habe Beweise dafür, dass sie es tut und dass es eine Lüge ist. Was kann ich tun?
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Berlin
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): neinFragesteller(in): Chat ist abgeschlossen

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank ***** ***** Anfrage über das Portal JustAnswer.

Gerne helfe ich Ihnen weiter.

Wie genau erfolgen die Verleumdungen und ggü. wem?

Mit freundlichen Grüßen

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Wir arbeiten als Pflegerin in einem Seniorenheim. Die Kollegin sagt dass die Frau von einem vom Bewohnern hat gesagt dass ich habe probiert mit ihrem Mann sex haben und der Mann hat das erzählt. Der Mann und die Frau haben gesagt dass sie haben das nie gesagt. Ich habe die Fraus email. Das hat nie passiert und meine Kollegin verbreitet diese Geschichte. Eine andere Kollegin, die kennt diese Frau, die lügt, sehr gut, hat eine Aufnahme gemacht, wo meine Kollegin sagt das Dİe Frau vom Beworhnern hat das gesagt. Jetzt die Frau, die lügt probiert zu sagen dass sie hat das nie gesagt, aber wie habe die Aufnahme. Später sie probiert zu sagen dass ich habe ihr gesagt ich habe probiert mit dem Kranken Mann sex machen. Lüge über Lüge. Danke.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank ***** ***** Anfrage über JustAnswer.

Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft. Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Die benannten Äußerungen stellen in der Tat eine Verleumdung dar und können ihren Ruf schädigen.

Vor diesem Hintergrund steht es Ihnen frei, eine Strafanzeige bei der örtlichen Polizeibehörde zu stellen. Eine Strafanzeige kostet Sie nichts und kann schriftlich unter Sachverhaltsschilderung erhoben werden.

Gleichlaufend sollten Sie die Vorgänge der Heimleitung mitteilen.

Denn auch diese ist gehalten, gegen die falschen Äußerungen vorzugehen und sie zu schützen.

Ihre Rechtsposition ist gut. Alternativ können Sie auch einen Rechtsanwalt beauftragen, der ihre Interessen und ihren Ruf hier schützt.

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen. Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.

Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen). Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.

Mit freundlichen Grüßen

-Rechtsanwalt-

RADr.Traub und 2 weitere Experten für Strafrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Wenn ich einen Rechtsanwalt beauftragen, wie viel würde das mir kosten und wie lange würde es dauern, bis die Person benachrichtigt und gewarnt wird? Danke.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank.

Ein anderer Rechtsanwalt hat das Telefonat angenommen und wird sich zeitnah bei Ihnen melden.

Ist dies nicht der Fall, wenden Sie sich bitten an den Kundenservice.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

-Rechtsanwalt-