So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Strafrecht
Zufriedene Kunden: 48242
Erfahrung:  RA seit 21 Jahren mit den Fachgebieten Verbraucherrecht, Mietrecht, Strafrecht, Arbeitsrecht und Zivilrecht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Strafrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Auf einer Delegiertenversammlung (e.V) weigert sich der

Diese Antwort wurde bewertet:

Auf einer Delegiertenversammlung (e.V) weigert sich der Vorsitzende die Begründung eines von mir gestellten Antrags zu verlesen. Er begründet dies damit, dass ja alle Delegierten den Antrag vorliegen habe. Mir selber hat er auch nicht erlaubt, die Begründung vorzulesen. Er hat mir lediglich erlaubt ergänzende Ausführungen zu machen. Darf der Vorsitzende mir verweigern, die schriftliche Begründung im Antrag vorzulesen?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Für das Vorgehen des Vorsitzenden existiert keine Rechtsgrundlage.

Es besteht Rede- und Meinungsäußerungsrecht im Rahmen der Mitgliederversammlung eines Vereins.

Die Mitgliederversammlung bildet das oberste Entscheidungsgremium eines Vereins, und die einzelnen Mitglieder üben anlässlich der Mitgliederversammlung ihre zentralen Rechte aus, nämlich das Stimmrecht und das Recht der Rede und Meinungsäußerung, die darauf abzielen, sich am Entscheidungsfindungsprozess der Versammlung zu beteiligen.

Sie waren daher selbstverständlich berechtigt, Ihre schriftliche Begründung zu dem Antrag vorzutragen.

Der Vorsitzende hat durch sein Verbot Ihre Rechte als Vereinsmitglied in eklatanter Weise verletzt.

Bitte klicken Sie oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne auf der rechten Seite der Bewertungsleiste) an, denn nur mit Abgabe der Bewertung werde ich von Justanswer für die anwaltliche Beratung bezahlt.

Auch nach erfolgter Bewertung können Sie jederzeit und beliebig oft nachfragen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt

Kann ich Ihnen noch weiterhelfen? Haben Sie noch Fragen? Gibt es (technische) Probleme bei der Bewertung?

Teilen Sie mir mit, was Sie daran hindert, eine Bewertung abzugeben, um die Vergütung der Rechtsberatung durch Justanswer zu ermöglichen.

Ich habe meine Arbeitszeit aufgewendet, um Ihnen behilflich zu sein, und Ihre Frage ist in aller Ausführlichkeit beantwortet worden.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

Justanswer ist kein Forum!

Sie haben eine anwaltliche Beratung in Anspruch genommen und eine detaillierte Rechtsauskunft zu Ihrem Anliegen erhalten, aber dennoch keine Bewertung abgegeben mit der Folge, dass der Portalbetreiber Justanswer die Beratungsdienstleistung nicht vergütet.

Kostenlose Rechtsberatung durch Rechtsanwälte ist rechtlich untersagt.

Ich gehe davon aus, dass Sie Ihre berufliche Tätigkeit ebenfalls nicht pro bono und unbezahlt ausüben.

Eine Gewähr für eine gesetzlich verbotene kostenlose Rechtsberatung wird nicht übernommen, wenn Sie glauben, anwaltliche Rechtsauskünfte hier rechtswidrig für lau abgreifen zu können.

ra-huettemann und 2 weitere Experten für Strafrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Ich hatte techn.Probleme im Aufrufen von Websites,- ist jetzt aber behoben und die Bewertung müßte registrert sein
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
kann ich Anzeige erstatten,oder lediglich Eispruch einlegen ?

Haben Sie vielen Dank!

Es liegt keine Straftat vor mit der Folge, dass Sie keine Anzeige erstatten können.

Sie können aber Einspruch einlegen!

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Danke für ihre schnellen Antworten

Sehr gern geschehen.

Ich wünsche Ihnen einen angenehmen Abend!

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt