So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RADr.Traub.
RADr.Traub
RADr.Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Strafrecht
Zufriedene Kunden: 28346
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Strafrecht hier ein
RADr.Traub ist jetzt online.

Them Verleumdung, üble Nachrede. Hallo, folgende

Diese Antwort wurde bewertet:

Them Verleumdung, üble Nachrede.Hallo, folgende Konstellation:meine Frau und ich leben seit einigen Monaten getrennt. Sie ist ohne die Kinder ausgezogen.Nun erfahre ich über mehrere Ecken, dass sie nachweisbar falsche Tatsachen über mich und in diesem Zusammenhang auch über unsere (bei mir lebenden) Kinder herumerzählt, was ich so natürlich nicht einfach ignorieren und hinnehmen kann. Konkret behauptet sie, ich würde die Kinder (19 und 15) gezielt gegen sie als Mutter aufbringen mit der angeblichen Aussage "Die Mama hat euch verlassen!" - eine glatte Lüge!Ich erwäge nun eine Anzeige wegen übler Nachrede/Verleumdung, und zwar nicht in erster Linie ggü. meiner Frau, sondern ggü. denjenigen Multiplikatoren der falschen Tatsachen, die diese ungefiltert und ungeprüft in die Welt hinaustratschen (u.a. von einer besonders tratschfreudigen Friseuse). Unstrittig ist die ehrabschneidende 'Botschaft' dieser angeblich von mir getätigten Aussage: der Papa hetzt die Kinder gegen die eigene Mutter auf.Die Multiplikatoren (u.a. Friseuse) verbreiten nun diese Aussagen, entweder in Kenntnis oder eben Unkenntnis des fehlenden Wahrheitsgehaltes, was unzweifelhaft geeignet ist, mich öffentlich zu diskreditieren. Es sind rote Linien überschritten, und das würde ohne Zurwehrsetzung meinerseits auch so andauern.Was würden Sie mir raten?Vielen Dank!
S.B.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über JustAnswer.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Sie haben in beschriebenen Konstellationen prinzipiell die Möglichkeit, entweder zivilrechtlich und/oder strafrechtlich rechtliche Schritte in die Wege zu leiten.

Eine Strafanzeige führt dazu, dass die Behörden von Amts wegen ermitteln müssen, inwiefern eine Beleidigung, Verleumdung etc. vorliegt. Dies gilt auch in Bezug auf Dritte (die von Ihnen benannten Multiplikatoren).

Zivilrechtlich könnte eine Abmahnung mit Unterlassungserklärung erfolgen, diese muss jedoch gegenüber der konkret handelnden Person ausgesprochen werden. Weiter müssen Sie diesbezüglich konkrete Nachweise haben, da ansonsten eine zivilrechtliche Durchsetzung nicht gelingt.

Zielführend wäre daher in erster Linie eine Strafanzeige und auf Grundlage der Ermittlungsergebnisse könnten sodann weitere zivilrechtliche Schritte wie Abmahnung, Schadensersatz etc. in die Wege geleitet werden.

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen.
Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),
ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.
Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.
Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.
Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RADr.Traub und weitere Experten für Strafrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.