So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kianusch Ayazi.
Kianusch Ayazi
Kianusch Ayazi, Rechtsanwalt
Kategorie: Strafrecht
Zufriedene Kunden: 3710
Erfahrung:  Rechtsanwalt
106185746
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Strafrecht hier ein
Kianusch Ayazi ist jetzt online.

Hallo ich hab derzeit folgende Situation, ich wurde 2018 zu

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo ich hab derzeit folgende Situation, ich wurde im Sommer 2018 zu einer Geldstrafe von knapp 10.000€ (90 Tagessätze) wegen Betruges verurteil. Diese habe ich jedoch bis heute nicht bezahlt und aus eigener Faulheit auch keine Ratenzahlung oder der gleichen vereinbart. Zu dem wurde ein weiteres Urteil wegen verstoß gegen das BTMG verhängt 30 Tagessätze knapp 1500€Ich Lebe derzeit in der Schweiz und bin seit 2017 in Deutschland abgemeldet.Ich gehe davon aus das mittlerweile ein Haftbefehl gegen mich erlassen wurde. Kann ich dies herausfinden?Ich habe zu dem auch meinen Personalausweis verloren und müsste theoretisch in der Deutschen Botschaft einen neuen Beantragen. Kann ich in der Botschaft festgenommen werden?Was würde passieren wenn ich nach Deutschland reise mit einem offenen Haftbefehl?Würde der Haftbefehl aufgehoben werden, wenn ich die Summe direkt zahlen kann oder vorab Überweise (Ich glaube eine Ratenzahlung schein unmöglich in dieser Situation)?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Ist diese noch aktuell?

Mit freundlichen Grüßen

- Rechtsanwalt -

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
ja

Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Es besteht die Möglichkeit herauszufinden, ob ein Haftbefehl gegen Sie besteht, indem man Akteneinsicht bei der zuständigen Dienststelle der Staatsanwaltschaft nimmt. Die Akteneinsicht können Sie über einen Anwalt beantragen. Der Haftbefehl ist in der Akte vermerkt.

In der Botschaft können Sie nicht festgenommen werden. Die Botschaft hat keine Polizeigewalt und das Botschaftspersonal hat daher keine Befugnis, Sie festzunehmen.

Bei einer Einreise nach Deutschland mit offenem Haftbefehl müssten Sie damit rechnen, an der Grenze oder bei einer sonstigen Kontrolle festgenommen zu werden.

Wenn lediglich eine Geldstrafe verhängt wurde und diese bezahlt wird, so wird der Haftbefehl in der Regel sofort aufgehoben. Dies lässt sich jedoch erst nach Akteneinsicht abschließend bewerten, da es im Einzelfall auch sein kann, dass aufgrund sonstiger Umstände eine Haftstrafe o.ä. angeordnet wurde, die zu vollstrecken ist.

Gerne stehe ich Ihnen zu Verfügung, falls Sie weitere anwaltliche Unterstützung benötigen.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?
Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Kianusch Ayazi und weitere Experten für Strafrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Vielen dank für die Antwort.Es wurden 2 Geldstrafen (90 und 30 Tagessätze) verhängt eine Im Frühling/Sommer 2018 wegen Betruges und Sommer 2019 wegen Verstoßes des BTMG. Ist es möglich das ein Europäischer oder Internationaler Haftbefehl ausgestellt wurde? Oder sind reisen innerhalb der Europäischen Union mit einem deutschen Haftbefehl auch unmöglich?

Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Ob und was für ein Haftbefehl ausgestellt wurde, lässt sich - wie bereits mitgeteilt - nur durch eine Akteneinsicht feststellen.

Ich kann Ihnen als Anwalt nicht zusichern, dass ein rein deutscher Haftbefehl im EU-Ausland nicht zu einer Verhaftung führt. Denn es ist stets möglich, dass die Behörden Ihres Aufenthaltsortes im Rahmen der Rechtshilfe über den deutschen Haftbefehl informiert werden.