So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Strafrecht
Zufriedene Kunden: 18096
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Strafrecht hier ein
RATraub ist jetzt online.

Hallo, Ich habe meine Eigentumswohnung verkauft, die

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, Ich habe meine Eigentumswohnung verkauft, die Grundbuchänderung fand erst über ein Jahr später statt, nun muss ich das Hausgeld bis dato zahlen. Steht mir dann andersrum auch noch die Miete des Mieters zu?
Fachassistent(in): Wird der Verkauf direkt über den Eigentümer getätigt?
Fragesteller(in): Ja
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Das Amtsgericht möchte für das Hausgeld Zinsen + Gerichtskosten, ich habe allerdings bis heute keine einzige Zahlungsaufforderung von der Firma (Hausgeld) erhalten. Ist dies rechtens?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt rechtlich geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Maßgeblich ist, was im notariellen Kaufvertrag geschrieben und vereinbart ist.

Denn bis zur Umschreibung sind Sie Eigentümer. Und damit stehen Ihnen alle Rechte und Pflichten zu.

Daher werden normalerweise im notariellen Kaufvertrag hier entsprechende Vereinbarungen bzgl. Hausgeld und Miete getroffen.

Wenn dort nichts steht, sind Sie bis zur Umschreibung auch Eigentümer und Vermieter.
Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen. Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Datei angehängt (Z561QVG)

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),
gerne will ich im Rahmen Ihrer Fragestellung auch noch die übermittelten Dokumente durchsehen.
Aufgrund der hiermit verbundenen erweiterten rechtlichen Befassung im Vergleich zur Ausgangsfrage erlaube ich mir, Ihnen über unseren Premium Service ein Zusatzangebot zu unterbreiten.
Sofern Sie dieses annehmen will ich Ihnen Ihre Zusatzfrage gerne zeitnah beantworten.
Entscheiden Sie sich gegen eine Annahme bitte ich freundlichst um Abgabe einer positiven Bewertung für die bereits getätigten Ausführungen.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RATraub und weitere Experten für Strafrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank.
Ich habe mir den übermittelten Vertrag angesehen.

Zwar kann die Hausverwaltung von Ihnen das Hausgeld fordern.

Sie wiederum können von dem Käufer dieses Hausgeld erstattet verlangen.

Dies ergibt sich aus § 4 des Vertrags.

Entscheidender Zeitpunkt ist die Bezahlung des Kaufpreises.

Ab da gehen Nutzen und Lasten über.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Ich danke ***** *****
Alles Gute
Stefanie Marks

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),
es freut mich, wenn ich Ihnen bei Ihrem Anliegen weiter helfen konnten.
Wenn Sie wieder einmal ein Problem haben, dürfen Sie sich gerne an mich wenden.
Alles Gute und bleiben Sie gesund!
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-