So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Moesch.
RA Moesch
RA Moesch, Rechtsanwalt
Kategorie: Strafrecht
Zufriedene Kunden: 338
Erfahrung:  Bank und Kapitalmarktrecht
81056964
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Strafrecht hier ein
RA Moesch ist jetzt online.

Warum hilft die Cyberpolizei nicht, eine verursachte Störung

Diese Antwort wurde bewertet:

Warum hilft die Cyberpolizei nicht, eine im Bundesnetz verursachte Störung zu beseitigen?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Nachricht.

Um was für eine Störung in welchem Bundesnetz handelt es sich?

Mit freundlichen Grüßen

- Rechtsanwalt -

Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Störung durch Strahlung
Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Ich möchte bitte mit einem anderen Rechtsanwalt chatten.

Bitte haben Sie einen Moment Geduld, ich melde mich gleich bei Ihnen!

MfG

Norbert Mösch
​Rechtsanwalt

Vielen Dank für Ihre Geduld. Tatsächlich muss die Cyberpolizei entsprechend verursachte Störungen abstellen / beseitigen - nutzen Sie hierzu die Online-Wache und erstatten Sie Strafanzeige.

Für Rückfragen stehe ich gern zur Verfügung, bitte geben Sie aber zunächst eine Bewertung von 3 bis 5 Sternen ab.

MfG

Mösch
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Was ist dann tatsächlich Strafe, wenn Strahlung eingesetzt wird, sodass eine psychiatrische Therapie bei einer psychischen Störung nicht wirkt? Ich glaube so ist das hier. Können sie mir da weiterhelfen Herr Rechtsanwalt?

§ 309 StGB:
Wer in der Absicht, die Gesundheit eines anderen Menschen zu schädigen, es unternimmt, ihn einer ionisierenden Strahlung auszusetzen, die dessen Gesundheit zu schädigen geeignet ist, wird mit Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren bestraft.

Also mindestens 1 Jahr Freiheitsstrafe drohen.

RA Moesch, Rechtsanwalt
Kategorie: Strafrecht
Zufriedene Kunden: 338
Erfahrung: Bank und Kapitalmarktrecht
RA Moesch und 2 weitere Experten für Strafrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Welche verschiedenen Strahlungen könnten das hier sein außer ionisierende Strahlung? Z.B. Lärmimmissionsstrahlung, Radiolautsprecher oder Wärmestrahlung.

Nein, nach der Norm nur ionisierende Strahlung.

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Gibt es noch andere einsetzbare Strahlung?