So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Schwerin.
RA Schwerin
RA Schwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Strafrecht
Zufriedene Kunden: 241
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Strafrecht hier ein
RA Schwerin ist jetzt online.

Ich möchte mein Ehemann für sein gewalttätige verhalten zu

Kundenfrage

ich möchte mein Ehemann für sein gewalttätige verhalten zu eine Strafe ziehen
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Strafrecht
Experte:  RATraub hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage.
Es freut uns, dass Sie sich für die Nutzung von JustAnswer entschieden haben.
Gerne helfen wir Ihnen weiter.
Können Sie den zu beurteilenden Sachverhalt etwas ausführlicher darstellen?

Was genau ist vorgefallen?
Wünschen Sie vereinfachend eine telefonische Beratung, können Sie dies gern über den Premiumservice hinzubuchen. Wir vereinbaren dann gerne einen Telefontermin mit Ihnen.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
-Kanzlei-fuer-Wirtschaftsrecht.de-

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Die Sachen, welche in Häusliche Gewalt gehören, die haben meine Ehezeit begleitet, nur ich wusste nicht , dass das ganze so heißt und dafür kann man bestraft werden. Er hat gut schauspielt, nach dem er unschöne Sachen gemacht oder gesagt hat. Jetzt läuft ein Scheidungsverfahren und ich wollte, dass er dafür bezahlt, dass er mir mein Leben ruiniert hat. ich würde sagen , es war ehe Stalking verhalten, nur beweisen kann ich nicht. Die alltägliche Belästigungen , die sind für mich gewöhnlich, darüber möchte ich kann nicht anfangen, da erst recht kann ich nicht beweisen. Mir gehts darum, dass ich 52 Jahre alt bin, bin durch mein Ehemann ohne eigene Verdienst, dann kommt noch gesundheitliche Probleme und bin auch nicht hier geboren und aufgewachsen. Kurz gesagt, hat er mich finanziell und psychisch ruiniert. Finanziell kann man noch beim Scheidungsprozess Ausgleich machen, aber für das psychische wollte ich so bestraffen wie es gesetzlich möglich ist.