So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Strafrecht
Zufriedene Kunden: 6161
Erfahrung:  Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Strafrecht hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Guten Tag, Ich habe ein Ermittlungsverfahren gegen mich am

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag,Ich habe ein Ermittlungsverfahren gegen mich am laufen, in folgenden Fällen 2 mal §265a und 2 mal §242 (Warenwert 18,48 und 74,35 Euro).
Welche Strafe erwartet mich, kann man mit einer Geldstrafe rechnen oder Freiheitsstrafe?
Der Anhörungsbogen liegt nun der Amtsanwältin vor, wie sollte ich weiter vorgehen?Danke vorabMit freundlichen Grüßen
Tim Osinski
Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
der Anhörungsbogen liegt mir vor, bisher nichts ausgefüllt

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich Ihnen gerne Auskunft gebe wie folgt.

Bei diesen relativ geringen Schäden kommt eine Geldstrafe in Betracht aber keine Freiheitsstrafe. Wie hoch genau die Geldstrafe sein wird, kann ich abschließend nicht beurteilen. Sie werden mit einigen hundert Euro rechnen müssen.

Da Sie den Anhörungsbogen abgegeben haben, wird die Staatsanwaltschaft zu entscheiden haben, wie hoch die Strafe sein wird. Sie können derzeit nichts weiter unternehmen als abzuwarten.

Aller Voraussicht nach werden Sie einen Strafbefehl bekommen. Und wenn Sie den einfach akzeptieren und die Strafe bezahlen, ist die Sache erledigt. Sie können aber auch Einspruch gegen die Strafbefehl einlegen. Da geht die Sache zum Gericht und der Richter entscheidet nach einer mündlichen Verhandlung über die Strafe.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Danke für die schnelle und kompetente Antwort.
Leider hatte ich mich verschrieben der Anhörungsbogen liegt mir vor und nicht der Amtsanwältin, aber ich denke das schlauste wäre die Aussage einfach zu verweigern, sehe ich das richtig?
Wäre es bei einer Geldstrafe möglich diese in Raten zu begleichen?Mit freundlichen Grüßen
Tim Osinski

Danke für Ihre Rückmeldung.

Sie haben das Recht zu schweigen. Wenn Sie nichts zur Verteidigung vorbringen können, ist es auch ratsam, sich nicht zur Sache einzulassen.

Geben Sie im Anhörungsbogen einfach nur Ihre persönlichen Daten an. Setzen Sie keinen Haken, dass Sie das Vergehen eingestehen. Und schreiben Sie auch sonst nichts. Dann schicken Sie es der Amtsanwältin und warten ab, was von der Staatsanwaltschaft kommt. Es ist, wie gesagt, davon auszugehen, dass Sie einen Strafbefehl bekommen.

Eine Geldstrafe können Sie auch in Raten bezahlen. Das müssen Sie bei der Staatsanwaltschaft beantragen.

Gerne stehe ich für etwaige Rückfragen zur Verfügung.

Ansonsten denken Sie bitte daran, über das Bewertungssystem eine positive Bewertung (=Klick auf 3-5 Sterne, ganz oben rechts) zu hinterlassen, um den von Ihnen eingesetzten Betrag für meine Vergütung freizugeben. Weitere Kosten für Sie werden dadurch nicht ausgelöst. Und Sie können selbstverständlich auch nach der Bewertung jederzeit sehr gerne Nachfragen stellen.

Vielen Dank für Ihre Mühe!

Wie kann ich noch helfen, besteht weiterer Klärungsbedarf?

Gerne stehe ich für Rückfragen zur Verfügung.

Ansonsten denken Sie bitte daran, über das Bewertungssystem eine positive Bewertung (=Klick auf 3-5 Sterne, ganz oben rechts) zu hinterlassen.

Rechtsanwalt Krüger und 2 weitere Experten für Strafrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Ich habe gerade recherchiert und die meisten Straf Befehle belaufen sich auf 30-60 Tages Sätze, bei ALG2 wird meistens ein Satz von 15 Euro verwendet, das heißt ca 450-900 Euro +70 Euro Verfahrens Gebühren erwarten mich? Würde Sie dieser These zumindest wage zustimmen?Ich werde Sie sofort bewerten, vielen Dank nochmal!Mit freundlichen Grüßen
Tim Osinski

Ja. Die von Ihnen recherchierte Strafe erscheint mir durchaus nachvollziehbar.

Danke für die Bewertung!

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Ansonsten wünsche ich Ihnen alles Gute!

Kunde: hat geantwortet vor 3 Tagen.
Noch ein kurzer Nachtrag. Geldstrafen unter 90 Tages Sätzen werden nicht ins polizeiliche Führungszeugnis eingetragen, jedoch im Bundes zentral register? Ist das richtig? Wie lange bleibt der Eintrag dort?Mit freundlichen Grüßen
Tim Osinski

Danke für Ihre weiteren Nachfragen.

Geldstrafen bis 90 Tagen tauchen nicht im Führungszeugnis auf, sofern es im Bundeszentralregister noch keinen Eintrag gibt

Aus dem Bundeszentralregister getilgt wird Ihr Eintrag nach 5 Jahren.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Tagen.
Vielen Dank für Ihre Antwort.Leider habe ich einen Eintrag wegen Betrug vor 2 Jahren (Wert 100 Euro). Damals Geldstrafe von 30 Tages Sätzen.
Das würde heißen ich bekomme einen Eintrag?
Meine Recherche hat ergeben das man dennoch eine Nicht Eintragung beantragen kann, unter welchen Umständen wäre das möglich?Danke für Ihre Mühe... Mit freundlichen Grüßen
Tim Osinski

Ja. Das bedeutet leider, die Verurteilung wird im Führungszeugnis stehen.

Ich kann Ihnen gerne eine Antwort auf Ihre weitere Frage geben. Ich bitte aber um Ihr Verständnis, dass ich Ihnen für die weitere Beantwortung aufgrund des deutlichen Mehraufwandes ein Premiumangebot unterbreiten werde. Wenn Sie das annehmen, kann ich Ihren Beratungsbedarf weiter bedienen.