So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Strafrecht
Zufriedene Kunden: 31722
Erfahrung:  Strafrecht war ein Schwerpunkt während meines Referendariats
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Strafrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo, ich war mit meinen Hund Gassi auf dem Feld ohne

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,ich war mit meinen Hund Gassi auf dem Feld ohne Leine, da kam ein Streifenwagen mit 2 Personen. Ein Polizist drohte mir meinen Hud zu erschießen, wenn ich ihn nicht sofort anleine. Als ich es dann getan habe und zum Streifenwagen gegangen bin, sagte er zu mir "Was guckst du so dämlich.", ich daraufhin "Wie bitte?", und er dann "Wenn du dämlich guckst!".Ist es eine Beleidigung, wenn er mich duzt und mich als dämlich bezeichnet? Und kann ich dagegen vorgehen, dass er mir mit der Tötung meines Hundes gedroht hat?Das unverschämte ist, dass ich weiß, wenn ich ihn geduzt hätte, würde ich anschieß bekommen. Dazu habe ich Panikattacken entwickelt, weil ich diese Situation immer wieder vor Augen habe, wie er meinen Hund erschießen wollte. Wie so eine Art Tunnelblick.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

 

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

 

Ja, der Polizist hat sich einer nach § 185 StGB strafbaren Beleidigung schuldig gemacht, indem er Sie gedutzt und als dämlich bezeichnet hat, denn dies stellt einen Angriff auf Ihren persönlichen Ehr- und Achtungsanspruch durch eine Kundgabe der Nicht- und Missachtung dar.

 

Ebenso ist die Androhung des Polizisten, Ihren Hund zu erschießen, strafbar denn insoweit liegt eine vollendete und strafbare Nötigung nach § 240 StGB vor.

 

Sie können daher Strafanzeige erstatten!

Geben Sie bitte Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie mit der Maus oben die Sterne (3-5 Sterne) anklicken, wenn Sie keine Nachfragen haben, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die Beratung.

 

Vielen Dank!

 

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Strafrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
ich danke darf ich ihnen eine weitere fragen stellen? würde den premium Service nutzen wollen