So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Strafrecht
Zufriedene Kunden: 30081
Erfahrung:  Strafrecht war ein Schwerpunkt während meines Referendariats
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Strafrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Ich soll auf telefonischer Anweisung der Polizei am Mittwoch

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich soll auf telefonischer Anweisung der Polizei am Mittwoch zur ED-Behandlung erscheinen, wenn ich nicht erscheine werde ich vorgeführt. Ich muss dazusagen habe selber keine Vorladung erhalten, man wirft meiner Frau vor exhibitionistische Handlungen vor Kindern gemacht zu haben, welches sie nicht gewesen sein kann, da ich den Waqen meiner Frau gefahren habe zu dem angeblichen Tatzeit...ich war nur pipi machen, sonst nichts, und bin aufgrund von Medikamenten, 8 Sorten je Tag was sehr wasserlastig. Meine Frau hat die Vorladung zu nächst erst einmal ignoriert. Ich muss dazu sagen das ich vor 15 Jahren schon einmal ED-Behandelt worden bin, dies war eine Unterschlagung, und man angeblich nach einer "Auffrischung" fragt..muß ich dem folge leisten?
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: NRW
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Nein, ansich nciiht, ich bin nur sehr aufgewühlt, denn ich habe ncihts gezeigt oder an mir rumgemacht. Das geht auch gar nicht, wegen der Medikamente, aber das ist ein anderes Thema

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Leider muss ich Ihnen mitteilen, dass Sie unter den mitgeteilten Umständen zum Sachverhalt in der Tat der polizeilichen Vorladung Folge leisten müssen.

Anders als bei einer polizeilichen Ladung zur Beschuldigtenvernehmung haben Sie bei einer Ladung zur erkennungsdienstlichen Behandlung kein Verweigerungsrecht.

Sollten Sie der Ladung nicht Folge leisten, so droht Ihnen leider dann tatsächliche die zwangsweise Vorführung.

Ich bedaure außerordentlich, Ihnen keinen angenehmere Mitteilung übermitteln zu können, aber ich bin als Rechtsanwalt verpflichtet, Ihnen die Rechtslage wahrheitsgemäß darzustellen.

Klicken Sie oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne/"Toller Service","Informativ & hilfreich","Frage beantwortet"), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann zahlt JustAnswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung an mich aus.

Gern können wir Ihr Anliegen auch telefonisch im persönlichen Gespräch ausführlich erörtern, sofern Sie dies wünschen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Sind denn noch Fragen offen geblieben? Gibt es (technische) Probleme bei der Abgabe der Bewertung?

ra-huettemann und weitere Experten für Strafrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.