So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Traub.
RA Traub
RA Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Strafrecht
Zufriedene Kunden: 12119
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Strafrecht hier ein
RA Traub ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, Folgender Sachverhalt: Habe

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren,Folgender Sachverhalt:Habe Anruf bekommen von der Polizei, dass gegen mich eine Strafanzeige läuft wegen Betrug.Ich habe daraufhin sofort nach gefragt von wem und habe bei dem Gläubiger (Inkasso) angerufen, er hat auf meine alte Anschrift Post geschickt.Habe direkt innerhalb einer Stunde den Betrag mit Echtzeit Überweisung geschickt um keine offene Verbindlichkeiten zu haben. Hätte ich den Brief an meiner neuen Anschrift gehabt, hätte ich längst überwiesen und hätte auch mahnhgebühren erspart.Nun habe ich heute nochmals nach gefragt, ob es verbucht worden ist. Ist verbucht und alte ist geschlossen.Nun auf Nachfrage , ob die Strafanzeige zurück genommen wird, wird folgender Maßen beantwortet : da es sich um eine Straftat handeln , kann es nicht zurück gezogen werden .Wirklich ?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer.
Ich bin Rechtsanwalt Dr. Traub und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Der Gläubiger wird die Strafanzeige nicht zurück nehmen.

Aber Sie können der Polizei schreiben, dass es sich um ein Mißverständnis handelt und der Brief an die alte Adresse ging.

Somit erhielten Sie keine Zahlungsaufforderung.

Im Ergebnis ist auch kein Betrug gegeben (kein Vorsatz).

Wichtig ist aber, dass Sie dies der Polizei mitteilen.
Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung. Sofern der Wunsch nach einem Telefonat besteht, können Sie dies gern über den Telefon-Premium-Service anfordern.
Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Einfacher wäre aber, wenn der Gläubiger zurück zieht oder ?Ich bin sehr geschockt �� und die wahrscheinlich ist zu 100 % sicher , dass die Polizei die Strafanzeige einstellen wird oder werde ich verurteilt ?
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),ja, einfacher ist es selbstverständlich, wenn der Gläubiger die Anzeige zurück zieht.Nur ist nicht davon auszugehen, dass er dies macht.Mit freundlichen GrüßenDr. Traub-Rechtsanwalt-
RA Traub und 2 weitere Experten für Strafrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.