So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kianusch Ayazi.
Kianusch Ayazi
Kianusch Ayazi,
Kategorie: Strafrecht
Zufriedene Kunden: 485
Erfahrung:  Juristischer Mitarbeiter at ProfDrPannenRAe
106185746
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Strafrecht hier ein
Kianusch Ayazi ist jetzt online.

Es geht um einen Betrugsfall in dem ich angeklagt wurde, der

Diese Antwort wurde bewertet:

Es geht um einen Betrugsfall in dem ich angeklagt wurde, der erste Gerichtstermin wurde verschoben da ich im Urlaub war. Den zweiten wollteich verschieben da ich dort beruflich keine Zeit gehabt hätte, habe auch in beiden Fällen alle Flug und Buchungsdaten zum Gericht bzw.der Sachbearbeiterin geschickt. Heute bekam ich ein Anruf und mir wurde gesagt dass ich trotzdem zur Verhandlung erscheinen soll und jetzt weiß ich nicht was ich tuen sollIch habe letzte Woche das Schreiben per Post zum Gericht geschickt, und wurde heute darüber informiert dass es scheinbar nicht möglich sei. Ich befinde mich schon quasi auf dieser Dienstreise und eine Rückreise ist nicht möglich, das kann doch nicht wahr sein. Ich habe der Sachbearbeiterin damals explizit gesagt dass ich vor dem neuen Termin gerne über die Neuterminierung vorher in Kenntnis gesetzt werden möchte, da ich ab Anfang August neuangestellt bin und dort relativ stark eingebunden bin beruflich am Anfang. Dann habe ich heute beim Anruf erfahren dass die Sachbearbeiterin dass nur kurzweilig übernommen hat und eigentlich eine andere Person dafür zuständig war die aber im Urlaub war zu dem Zeitpunkt (mit der ich auch telefoniert habe). Und die Vetretung sozusagen hat es auch nicht an die eigentliche Sachbearbeiterin weitergeleitet. Ich fühle mich irgendwie verarscht, ich war immer kooperativ und habe nie versucht mich vor irgendwas zudrücken oder sonst was und jetzt muss ich mit einem Haftbefehl rechnen? Es ist übrigens ein Betrugsfall der noch vor dem Jugendschöffengericht läuft, da ich zu dem Zeitpunkt 18-19 war denke ich. Es sind glaube ich 3-4 Fälle und ein Warenwert von ca.(###) ###-####Euro schätzungsweise.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage. Gerne helfe ich Ihnen.

Bitte gedulden Sie sich ein wenig, während ich Ihre Anfrage bearbeite.

Gerne stehe ich Ihnen auch für ein telefonisches Beratungsgespräch zur Verfügung, in dem wir alle Ihre Fragen besprechen können. Buchen Sie dieses gern als Premium-Service hinzu.

Mit freundlichen Grüßen
Kianusch Ayazi, LL.B. (Bucerius Law School)
- Rechtsanwalt -

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Falls Ihr Antrag auf Verlegung abgelehnt wurde, können Sie gegen die Ablehnung sofortige Beschwerde einlegen. Diese sollten Sie entsprechend durch Vorlage von Nachweisen (zB Flugtickets, Buchungsunterlagen, Bestätigung vom Arbeitgeber) begründen. Sofern auch danach eine Terminverlegung abgelehnt wird, können Sie theoretisch noch weiter dagegen vorgehen. Sie sind aber erst einmal an die Anordnung des Gerichtes gebunden, wonach Sie zur Hauptverhandlung zu erscheinen haben.

Wenn Sie dies nicht tun, müssen Sie damit rechnen, dass Ihre Vorführung angeordnet oder ein Haftbefehl erlassen wird.

Ggf. ist es hilfreich, den Terminverlegungsantrag durch einen Anwalt nochmals begründen zu lassen. Gerne kann ich Ihnen dabei behilflich sein.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?

Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Nach erfolgter Bewertung können Sie gern Rückfragen stellen.

Kianusch Ayazi und weitere Experten für Strafrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Wenn sie diesen Terminverlegungsantrag für mich stellen könnten würde ich mich sehr freuen, da ich aktuell wirklich keinen anderen Ausweg mehr sehe. Auf der einen Seite riskiere ich eine Entlassung bzw. Kündigung, aber genauso wenig möchte ich dass ein Haftbefehl gegen mich erlassen wird
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Und ich befinde mich gerade schon in Düsseldorf, morgen früh geht mein Flieger in Richtung München.
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Und der Gerichtstermin wäre halt am Freitag den 06.09 um 13 Uhr vor dem Jugendschöffengericht (Amtsgericht Dortmund)

Gerne. Wir können gern einmal in der Angelegenheit telefonieren, um weitere Schritte zu besprechen. Sie erhalten nachfolgend einmal ein Angebot von mir.

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Telefonieren ist gerade eher schwer, könnte man das auch weiter über den Chat klären? Oder ich lasse Ihnen eine E-Mail zukommen mit allen wichtigen Daten? Für die Kosten eines solchen Antrags von Ihrer Seite würde ich natürlich aufkommen

Sie können mir die Unterlagen gern zwecks Prüfung gern einmal entweder hier im Chat oder - sofern Ihnen das nicht möglich ist - per E-Mail zukommen lassen. Sodann komme ich nochmals auf Sie zu.

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
schicken sie mir dann bitte einmal ihre E-Mail Adresse

Gern - diese lautet:***@******.***

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
habe ihnen eine email geschickt

Vielen Dank.