So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kianusch Ayazi.
Kianusch Ayazi
Kianusch Ayazi,
Kategorie: Strafrecht
Zufriedene Kunden: 484
Erfahrung:  Juristischer Mitarbeiter at ProfDrPannenRAe
106185746
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Strafrecht hier ein
Kianusch Ayazi ist jetzt online.

Sehr geehrter Anwalt, gerade habe ich ein Einschreiben

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrter Anwalt, gerade habe ich ein Einschreiben erhalten mit folgendem Inhalt:Ich hätte eine Frau, die in unserem Haus tätig ist zweimal"ein blödes Miststück" genannt. Die Schwester dieser Frau war dabei. Zur Abgabe der Widerrufs- und Unterlassungserklärung haben wir uns den 12.9.2019.vorgemerkt.Da unserer Mandantin ein Unterlassungsanspruch gegen Sie zusteht, haben Sie weiterhin die Kosten unserer Inanspruchnahme zu tragen, die wir mit beiliegender Kostennote bekannt geben. und die wir Sie hiermit auffordern, auf eines unserer angegebenen Konten zu überweisen. Unsere Mandantin behält sich weitere juristische Schritte ausdrücklich vor. Unterlassung- und Verpflichtungserklärung: Hiermit verpflichte ich mich, Frau Adolf, gegenüber der Unterlassungsgläubigerin bei Meldung einer in jedem Fall zu zahlenden Vertragsstrafe in Höhe von 1000.- Euro es zu künftig zu unterlassen, die Unterlassungsglkäubigerin wörtlich oder sinngemäß zu beleidigen, in dem ich Sie ein blödes Miststück nenne. ENDE des Schreibens. Ich habe schon gestern mit einem Anwalt telefoniert, da es sich so wie beschrieben nicht zugetragen hat. soll ich das Schreiben ignorieren? Ursula Adolf

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage. Gerne helfe ich Ihnen.

Bitte gedulden Sie sich ein wenig, während ich Ihre Anfrage beantworte.

Sofern Sie wünschen, stehe ich Ihnen auch für ein telefonisches Beratungsgespräch zur Verfügung, in dem wir alle Ihre Fragen besprechen können. Buchen Sie dieses gern als Premium-Service hinzu.

Mit freundlichen Grüßen
Kianusch Ayazi, LL.B. (Bucerius Law School)
- Rechtsanwalt -

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Sofern Sie die betreffenden Personen nicht beleidigt haben, haben diese auch keinen Unterlassungsanspruch gegen Sie. Sie können daher das Schreiben ignorieren. Sie haben keine Rechtspflicht, hierauf zu antworten, geschweige denn eine Unterlassungserklärung abzugeben. Sie können dem Anwalt unter Schilderung der Umstände mitteilen, warum Sie die Unterlassungserklärung nicht abgeben. Sie müssen dies jedoch nicht.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?

Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Rückfragen können Sie gern danach stellen.

Kianusch Ayazi und weitere Experten für Strafrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.