So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kianusch Ayazi.
Kianusch Ayazi
Kianusch Ayazi,
Kategorie: Strafrecht
Zufriedene Kunden: 376
Erfahrung:  Juristischer Mitarbeiter at ProfDrPannenRAe
106185746
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Strafrecht hier ein
Kianusch Ayazi ist jetzt online.

Hallo, ich habe im März bei Wish einen Schlagring bestellt

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich habe im März bei Wish einen Schlagring bestellt weil ich einfach schauen wollte ob es funktioniert das dieser dann ankommt. Angekommen ist dieser nie, für mich war die Sache dann auch gegessen, bis heute ein Brief von der Polizei kam, dass ich vorgeladen werde wegen unerlaubtem verschaffen eines Schlagrings. Ich hatte vorher noch nie Probleme mit der Polizei und weis gerade echt nicht mehr weiter, wenn ich denen sage das ich das just 4 fun bestellt habe glauben dir mir das doch niemals.Habt ihr eine Idee was ich denen sagen kann oder mit welcher Strafe ich rechnen kann?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage. Gerne helfe ich Ihnen.
Bitte gedulden Sie sich einen Augenblick, während ich meine Antwort für Sie ausarbeite.

Bei Bedarf stehe ich Ihnen auch gern für ein telefonisches Beratungsgespräch zur Verfügung. Buchen Sie dieses einfach als Premium-Service dazu.
Mit freundlichen Grüßen
Kianusch Ayazi, LL.B. (Bucerius Law School)
- Rechtsanwalt -

Vielen Dank für Ihre Geduld. Schlagringe sind in Anlage 2 Abschnitt 1 Nr. 1.3.2 des Waffengesetzes (WaffG) aufgeführt.

Gemäß § 52 III Nr. 1 WaffG macht sich strafbar, wer einen Schlagring erwirbt, besitzt, überlässt, führt, verbringt, mitnimmt, herstellt, bearbeitet, instand setzt oder damit Handel treibt.

Die Strafandrohung ist im Falle von Vorsatz Freiheitsstrafe bis zu 3 Jahren oder Geldstrafe. Im Falle von Fahrlässigkeit beträgt die Strafandrohung Freiheitsstrafe bis zu 2 Jahren oder Geldstrafe.

Es empfiehlt sich, dass Sie zunächst von Ihrem Aussageverweigerungsrecht Gebrauch machen. Sodann sollten Sie sich einen Strafverteidiger suchen, der Sie im Strafverfahren vertritt und sich für Sie zu den Vorwürfen einlässt.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?

Ich bitte Sie um Abgabe einer Bewertung (3-5 Sterne). Danach können Sie ggf. Rückfragen stellen.

Kianusch Ayazi und weitere Experten für Strafrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.