So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin
Kategorie: Strafrecht
Zufriedene Kunden: 18905
Erfahrung:  Langjährige Erfahrung auf dem Gebiet der Strafverteidigung
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Strafrecht hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Hallo, wurde heute beim Ladendiebstahl erwischt. Habe den

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,wurde heute beim Ladendiebstahl erwischt. Habe den Einkauf (Kosmetika in WErt von 20€ ) in die Tasche gesteckt, damit meine Hände frei sind und ich weiter einkaufen konnte. Ging zur Kasse bezahlte die Hälfte der Sachen und vergass den Rest auszupacken und zu bezahlen. Ging raus aus dem Laden, ging in ein anderes rein (Einkaufszentrum) beim Verlassen, sprach mich ein Detektiv an und fragte nach dem Kassenbon und nach der Ware. Dabei stellte er und ich auch fest, dass ich nicht alles beglichen hatte. Ich schäme mich zutiefst! Es war mir so peinlich........ich begleitete den Detektiv zurück in den Laden packte die Sachen aus, gab ihm mein Ausweis. Ich denke er hatte sich nur eine Kopie davon gemacht. Die Verkäuferin sprach mir einen Ladenverbot aus. Die Ware wollte sie behalten, ich sagte diese hätte ich gerne gekauft. der Detektiv machte mit seinem Handy einen Foto von der Ware. Wir gingen zur Kasse ich bezahlte und ging raus.Ich habe Angst! ich weiss nicht, was auf mich zukommt. Ja, ich habe eine Fehler begangen. Ich stehe dazu. Ich habe Arbeit und ein geregeltes Leben.Wenn die Strafanzeige Kommt, soll ich alles lieber zugeben? Kontakt zum Staatsanwälten aufnehmen, alles zugeben ? ich will keinen Verfahren vor Gericht.was tun?

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

Ich bin RAin Schiessl, mit mehr als 25 Jahren Berufserfahrung. Ich bitte um Geduld, während ich an der Frage arbeite

Keine Sorge!

Ist das Ihre erste Straftat wird das Verfahren nach § 153 a der Strafprozessordnung wegen Geringfügugkeit eingestellt.

Bitte seien Sie geständig.

Wenn Ihnen das Kaufhaus eine sog. Fangprämie abverlangt, so bezahlen Sie diese.

Claudia Schiessl und weitere Experten für Strafrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Vielen lieben Dank! Vor Ort haben Sie nichts verlangt. Ich könnte heulen.ich gebe alles zu, wenn die Staatsanwaltschaft mich anschreibt. Die Scham ist groß. Aber die Angst vor einer Verhandlung noch grösser.

Ich würde bei der Polizei schon alles zugeben.

dann wird es leichter eingestellt

Alles Gute