So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kianusch Ayazi.
Kianusch Ayazi
Kianusch Ayazi,
Kategorie: Strafrecht
Zufriedene Kunden: 369
Erfahrung:  Juristischer Mitarbeiter at ProfDrPannenRAe
106185746
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Strafrecht hier ein
Kianusch Ayazi ist jetzt online.

Was kann der Beschuldigter unternehmen um einen

Diese Antwort wurde bewertet:

Was kann der Beschuldigter unternehmen um einen unglaubwürdig erscheinen zu lassen?Im Fall vom Aussage gegen Aussage, darf der Beschuldigter Infos sammeln umden Strafanzeigen Steller unglaubwürdig erscheinen zu lassen.Wie muss ich mir, das in der Realität vorstellen.Was können die so alles Unternehmen.?und fängt man damit an erst im Strafverfahren? oder schon im Ermittlungsverfahren?Im meinem Fall habe ich jemanden wg. Sex Missbrauch angezeigt.Das Problem ist, der hat das Geld, es geht auch um seine berufliche Existenz.Ich, nicht ein mal eine Rechtsschutzversicherung geschweige denn Anwalt.Er wird alles dran setzten um mich Unglaubwürdig erscheinen zu lassen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage. Gerne helfe ich Ihnen.
Bitte gedulden Sie sich einen Augenblick, während ich meine Antwort für Sie ausarbeite.

Bei Bedarf stehe ich Ihnen auch gern für ein telefonisches Beratungsgespräch zur Verfügung. Buchen Sie dieses einfach als Premium-Service dazu.
Mit freundlichen Grüßen
Kianusch Ayazi, LL.B. (Bucerius Law School)
- Rechtsanwalt -

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Ein Beschuldigter im Strafverfahren kann jederzeit Beweiserhebungen beantragen und in diesem Rahmen selbst Beweismittel vorbringen. Der Beschuldigte kann sich grundsätzlich jeder Art von Beweismittel bedienen. Beweiserhebungen kann er zu jedem Zeitpunkt im Strafverfahren bis zum Schluss der mündlichen Verhandlung beantragen.

Als Geschädigte(r) im Strafverfahren müssen Sie sich diesbezüglich keine großen Sorgen machen. Denn es gilt der Amtsermittlungsgrundsatz, womit die Strafverfolgungsbehörden nach Sachverhalt selbstständig ausermitteln und Beweise sammeln und auswerten müssen. Sie haben jedoch die Möglichkeit, sich auch als Geschädigte(r) anwaltlich beraten und vertreten zu lassen, wenn Sie sich damit besser aufgehoben fühlen. Für diesen Anwalt müssen Sie jedoch in aller Regel selbst aufkommen.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?

Ich bitte Sie um Abgabe einer Bewertung (3-5 Sterne). Danach können Sie ggf. Rückfragen stellen.

Kianusch Ayazi und weitere Experten für Strafrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Ich habe in der Nachtschicht viel im Netz darüber gelesen und bin irgend wodrauf gestoßen, dass die Nachbarschaft, Freunde, Familie, soziale Netzwerkequasi mein ganzes privat Leben durch geforstet werden können.Ich finde das Grausam.Ich habe einmal eine Anwältin vom Weißem Ring aufgesucht diese hat mich 145 €gekostet. Meine Ausgaben belaufen sich mittlerweile incl. 160 km fahrt zur LÄK wg. Aussage und div. Tests auf ca. 800 € . Ich habe die Handbremse gezogen.Die Anwältin gab mir wenig Hoffnung : Dem passier nichts.Aber immerhin die Staatsanwaltschaft hat meine Hose angefordert.Und mit der LÄK habe ich 8 lange Monate gekämpft und immer wieder Dampf undDruck gemacht. Obs was gebracht hat, werde ich leider nicht Erfahren.Eine Frage noch : Welche Beweiserhebungen können , das sein ?

Vielen Dank für Ihre Nachfrage.

Beweise sind tyischerweise:

- Zeugenbeweis

- Augenscheinsbeweis

- Urkundenbeweis

- Sachverständigenbeweis