So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Strafrecht
Zufriedene Kunden: 17243
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Strafrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Hallo. Mein Ex hat sich am 16.2.18 von mir Geld geliehen

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo.
Mein Ex hat sich am 16.2.18 von mir Geld geliehen 500€ .
Er Arbeitet , ist Selbstständiger Montage Bauer mit eigenem Gewerbe.
Ich hab ihm bereits 2x per WhatsApp geschrieben das er mir das Geld zurück geben soll oder auf mein Konto überweisen kann,er ignoriert mein Anliegen das ich das Geld wieder möchte.
Ich habe noch E-Mails von ihm wo er Druck auf mich machte das er das Geld dringend brauche usw. er schrieb auch das er es mir in paar Wochen zurück zahlt, aber wenn ich ihn drauf anspreche reagiert er nicht drauf.
Ich weiß derzeit auch nicht wo er nun wohnt da er mir keine Adresse nennt. Ich besitze nur seine E-Mail Adresse und Handy Nr was beides bei ihm privat und geschäftlich genutzt wird.Wir haben nichts schriftlich festgehalten.Ich weiß jetzt nicht ob ich ein Beratungshilfeschein besorgen soll damit ich einen Anwalt einschalten kann oder ob ich direkt an das Gericht gehe und dort ein Mahnschreiben mache und danach kann man doch Pfänden lassen?Ich bin sauer auf meinen Ex, er schuldet mir 500€ vom 16.2.18, am 19.3.18 schreibt er mich in WhatsApp an ob ich dabei bin für ein Moped was er kaufen will , ich soll 500€ investieren und er gebe auch 500€ dazu . Ich lehnte ab. Er will ein Motorrad kaufen und von mir 500€ dazu haben anstatt mir mal die 500€ vom 16.2.18 zurück zu zahlen.Was soll/kann ich machen das ich mein Geld wieder erhalte?

Guten Tag,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Es macht natürlich Sinn, sich beim Amtsgericht den Beratungshilfeschein zu holen und damit einen Anwalt zu beauftragen.

Dieser kann dann durch eine Einwohnermeldeamtsanfrage auch die Anschrift des Exmannes herausfinden und diesen dann in Anspruch nehmen sowie dann auch notfalls einen gerichtlichen Mahnbescheid beantragen.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen dank, ***** ***** weiß ist er noch an seiner alten Anschrift gemeldet aber er wohnt nicht mehr da,hat inzwischen woanders eine Wohnung an die er nicht gemeldet ist. Hinzu kommt das er durch seine Montage Arbeit immer Wochenlang woanders arbeitet,demnächst ist er irgendwo in der nähe von Luxemburg so seine WhatsApp Mitteilung, dadurch erhält er ja seine Post nicht. Ich weiß aus der Vergangenheit, das ihm vom Finanzamt und auch andere Gläubiger das Konto gepfändet oder gesperrt wurde.
Ich selbst lebe derzeit von Hartz4 und kann aus gesundheitlichen Gründen nur noch Teilzeit arbeiten,bekomme was vom Amt dazu-bin also Aufstocker. Muss mir mein Geld auch Sauer zusammen sparen.

Ja, ist verständlich.

Daher sollten Sie die Sache in anwaltliche Hände geben - auf Basis von staatliche Beratungshilfe - sodass sich der Anwalt dann um alles kümmert.

raschwerin und 3 weitere Experten für Strafrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.