So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Strafrecht
Zufriedene Kunden: 4106
Erfahrung:  Lanjährige Praxis als Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Strafrecht hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Guten Tag, mich würde Folgendes interessieren:. 16 erhielt

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, mich würde Folgendes interessieren :im Sept. 16 erhielt ich den Einstellungsbescheid (§170 Abs.2 STPO) eines gegen mich geführten Ermittlungsverfahrens (Vorwurf der Urheberrechtsverletzung). Eine Polizeidienststelle und die Staatsanwaltschaft eines anderen Bundeslandes waren zuständig und haben mein Bundesland (Polizei,Staatsanwaltschaft) um Hilfe ersucht. Nun wurde wie geschrieben, das Verfahren eingestellt. Wo überall könnte nun diese Ermittlung überall zu finden sein? Stichwort ZStV, LKA usw. Und in den Systemen meines Bundeslandes oder in den des federführenden Bundeslandes? Ich denke mal eine Eintragung im Führungszeugnis und BZR sind nicht erfolgt wegen der Einstellung nach §170 Abs.2 STPO.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich Ihnen gerne Auskunft gebe wie folgt.

Im Bundeszentralregister wird es keinen Eintrag geben, da nur Veurteilungen in dieses Register eingetragen werden. Nur im Verfahrensregister der Staatsanwaltschaften wird sich hierzu ein Eintrag finden.

Aber eine Einstellung nach § 170 Abs. 2 StPO ist nicht negativ für Sie. Denn diese Einstellung erfolgt nur, wenn Ihnen keinerlei Vorwurf gemacht werden kann, es ist sozusagen der kleine Freispruch.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Vielen Dank,jedoch wollte ich konkret wissen :taucht diese Einstellung im örtlichen für meinen Wohnsitz zuständigen Polizei- und Staatsanwaltsregister oder in den Registern des Bundeslandes auf, von wo aus der damalige Strafantrag gestellt wurde?

Es gibt ein zentrales bundesländerübergreifendes Verfahrensregister der Staatsanwaltschaften.

Die Staatsanwaltschaften können also von jedem Standort aus darauf zugreifen. Es kommt nicht darauf an, wo der Strafantrag gestellt wurde oder welche Polizeidienstelle die Ermittlungen durchgeführt hat. Es ist eben ein zentrales Register.

Rechtsanwalt Krüger und weitere Experten für Strafrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.