So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RHGAnwalt.
RHGAnwalt
RHGAnwalt, Rechtsanwalt
Kategorie: Strafrecht
Zufriedene Kunden: 804
Erfahrung:  Rechtsanwalt
98035192
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Strafrecht hier ein
RHGAnwalt ist jetzt online.

Ich hatte gestern eine Wohnungsdurchsuchung,es lag ein

Kundenfrage

Ich hatte gestern eine Wohnungsdurchsuchung,es lag ein Beschluß vor und man fragte mich ob ich einer Durchsuchung zustimme oder nicht, ich blieb ganz ruhig und stimmte zu,weil ich meine rechte dazu nicht kenne. Hätte ich einer Wohnungsdurchsuchung nicht zugestimmt obwohl die einen Beschluß dazu besaßen, hätten die die Wohnung auch ohne meine Zustimmung durchsuchen dürfen, richtig?
Es geht um Waren-Betrug, ich habe einige Motorrad Ersatzteile(Warenwert ca 1000€) bestellt auf verschiedene Namen und Adressen, 4 Teppiche zusammen warenwert 240€ .
Es wurden in meiner Wohnung die Teppiche beschlagnahmt, einige Motorrad Ersatzteile und Unterlagen bzw Rechnungen.

Ausserdem wurden 2 Handys beschlagnahmt eines was ich nutze und das andere gehört meinem Sohn welches ich ihm versehentlich kaputt gemacht hatte und ich es zur Reparatur geben wollte um das Display Glas austauschen zu lassen, was hat mein Sohn , er ist 21j alt, damit zu tun,dürfen die einfach sein Handy beschlagnahmen? Die Goldkette meiner verstorbenen Mutter mußte ich auch geben aber bekam sie gleich wieder ,nur das Handy meines Sohnes nicht.
Mir wurden Protokolle da gelassen wo drauf steht was alles beschlagnahmt wurde. Das ganze ist zwischen 2016 und 2027 alles gewesen mit dem Warenbetrug.

Die Sachen mit den Motorrad Ersatzteile hatte ich aus Verzweiflung bestellt, weil mein damaliger Freund von mir als wollte das ich ihm die Sachen bestelle , er würde mir das Geld wieder geben aber er gab es mir nicht, so kam es das ich die Ersatzteile auf Fremde Namen bzw fantasy Namen bestellte,weil ich dachte kommt eh nicht raus und es würde mir nicht wehtun wenn es auf andere Namen bestellt ist aber mein freund mir das Geld nicht gibt. Er hat die Motorrad Ersatzteile inzwischen alle an seinem Motorrad eingebaut, wir sind längst getrennt und zurück geben will er mir die Ersatzteile nicht.

Ich habe jetzt am 19.2.17 ein Gerichtsverfahren auch wegen Betrug , habe katzenfutter auf meinen Bruder sein Name bestellt, warenwert 1x 149€ und 2. ca 190€ . Das ganze ist im Jahr 2014/2015 gewesen mit dem Betrug.

Hinzu kommt das ich schon auf Bewährung war, ich bekam 9 Monate auf 3j. Bewährung, Bewährung ging Juni 2016 zu ende, es war meine erste Bewährung und ich hatte noch nie Bewährungsverlängerung.

Ich möchte nicht ins Gefängnis.
Was passiert mir nun? Was soll ich jetzt machen?

Gepostet: vor 4 Monaten.
Kategorie: Strafrecht
Experte:  RHGAnwalt hat geantwortet vor 4 Monaten.

Sehr geehrter Fragesteller,

Gerne beantworte ich Ihnen Ihre Anfrage:

Die Durchsuchung verlief, soweit Sie das schildern, nach den Regeln der StPO ab, der Sohn muss jetzt sein Eigentum am Handy beweisen und sich an die Staatsanwaltschaft wenden, dann bekommt er es wieder.

Der Rest des Sachverhaltes sieht nicht sonderlich gut aus, es kann durchaus sein, dass Sie um die Bewährung kämpfen müssen.

Sie sollten sich daher einen Verteidiger nehmen, gegebenenfalls können Sie einen Pflichtverteidiger bekommen, der Akteneinsicht nimmt und - das ist wichtig - Mit Kenntnis dessen, was in der Akte steht, mit <Ihnen eine Verteidigungsstrategie entwickelt.

Alles andere wäre gefährlich.

Ich hoffe, dass ich Ihnen hiermit weiter helfen konnte und freue mich auf Ihre wohlwollende Bewertung

Herzlichst Ihr

Roland Hoheisel-Gruler

Rechtsanwalt

Experte:  RHGAnwalt hat geantwortet vor 4 Monaten.

Bitte geben Sie noch die Bewertung ab