So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwältin
Kategorie: Strafrecht
Zufriedene Kunden: 7075
Erfahrung:  langjährige Erfahrung als Strafverteidigerin
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Strafrecht hier ein
ragrass ist jetzt online.

Hallo, ich habe meinen Wohnungsumzug gestern abgeschlossen.

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,
ich habe meinen Wohnungsumzug gestern abgeschlossen. Der neue Eigentümer des Hauses in dem ich bisher wohnte, hat mich gebeten, ich solle die Heizung leicht anlassen.
Jetzt kam mir durch den Sinn, wie eigentlich die rechtliche Lage ist, nur mal angenommen,es kommt irgendwie zu einem Wohnungsbrand, bedingt durch die Wärme der Heizung. Dieses könnte ja sein, auch wenn die Wahrscheinlichkeit gering ist.
Nach dem Abgeben der Wohnungsschlüssel ist doch nur der Eigentümer, also Vermieter allein verantwortlich oder könnte ich als ehemaliger Mieter bei einem möglichen Wohnungsbrand mitverantwortlich gemacht werden, weil ich die Heizung angelassen habe, weil mir dieses der ehemalige Vermieter angewiesen hat ?

Sehr geehrter Fragesteller,

danke für die Nutzung von Justanswer.

Grundsätzlich macht es bei niedrigen Außentemperaturen natürlich schon Sinn, die Wohnung überschlägig zu beheizen. Sofern Ihnen nicht bekannt ist, dass die Heizung in irgendeiner Form defekt ist, würden Sie bei leichtem Anstellen der Heizung auch im Brandfall keine Haftung haben. Zumal in Ihrem Fall das Anschalten der Heizung noch auf ausdrücklichem Wunsch des Vermieters/Eigentümers erfolgte.

Hinzu kommt, das Sie keine Einwirkungsmöglichkeit mehr haben, wenn Sie die Wohnung und die Schlüssel zurückgegeben haben. Es ist dann also alleinige Verantwortung des Eigentümers, die Wohnung "im Auge zu behalten".

Ich hoffe, Ihnen einen Überblick gegeben zu haben. Falls noch Fragen bestehen,stellen Sie diese bitte.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

ragrass und weitere Experten für Strafrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.