So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RHGAnwalt.
RHGAnwalt
RHGAnwalt, Rechtsanwalt
Kategorie: Strafrecht
Zufriedene Kunden: 827
Erfahrung:  Rechtsanwalt
98035192
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Strafrecht hier ein
RHGAnwalt ist jetzt online.

Ich habe im dezember eine anzeige bekommen. Ich habe ein

Kundenfrage

Ich habe im dezember eine anzeige bekommen . Ich habe ein Handy über 200 euro bei Ebay kleinanzeigen verkauft. Das handy wurde von hermes beim versand verloren. der polizist wo ich die aussage machte war sehr freundlich und denkt um einstellung bei der staatsanwaltschaft. ich habe dem käufer natürlich die 200 euro zurückgezahlt. (Der käufer hätte auch einen fall bei paypal machen können) Dann hätte es keine anzeige gegeben. Aber ich habe im Juli 2017 meine Ausbildung als Kinderpfleger abgeschlossen. Und würde mich im September 2017 gerne zum heilerziehungspfleger weiterbilden . Aber in sozialen berufen ist es ja eher schlecht mit Einträgen im Führungzeugnis. Habe ich denn einen Eintrag im Führungszeugnis und wenn ja ist dieser relevant das ich den Beruf nicht ausüben kann? Und wie lange dauert es bis ich bescheid bekomme ob der Antrag eingestellt wird? Oder habe ich noch keinen Eintrag im Führungszeugnis

Gepostet: vor 6 Monaten.
Kategorie: Strafrecht
Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Meinte natürlich im september 2018
Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Und ich habe gerade im Internet gelesen das manche Sachen nicht im Führungszeugnis stehen . Wie sieht es denn bei meiner Sache aus?
Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Und müsste ich bei eventueller nichteinstellung vor Gericht?
Experte:  RHGAnwalt hat geantwortet vor 6 Monaten.

Serh geerter Fragesteller,

gerne beantworte ich Ihnen Ihre Frage. In dem von Ihnen dargestellten Fall dürfte tatsächlich davon ausgegangen werden, dass das Verfahren nach § 170 II StPO eingestellt wird und Sie sich weiter keine Sorgen machen müssen. Selbst wenn das von der Staatsanwaltschaft anders gesehen werden würde, ist angesichts des Umstands, dass Sie den Betrag zurückbezahlt haben und nun weder Handy noch Geld haben, eine Einstellung wahrscheinlich. Ihnen müsste nämlich eine Täuschungshandlung nachgewiesen werden, aufgrund derer sich der Käufer getäuscht hat und Ihnen deswegen das Geld überwiesen hat. Das ist aber, weil das Paket ja nachweislich verlorgen ging, schon ausgeschlossen.

Wenn es nun aber ganz dick kommt und Sie vom Gericht verurteilt werden sollten, haben Sie zunächst die Möglichkeit der Berufung oder der Revision. Wenn dann am Ende immer noch eine Verurteilung stehen würde (was, wie gesagt sehr sehr unwahrscheinlich scheint) dann dürfte auch die Höhe der Eintragung unter dem liegen, was für Ihren Beruf relevant ist. Denn selbst in diesen Berufen wird nicht jede Verurteilung für den Arbeitgeber sichtbar gemacht. Das regelt das BZRG. Hier hilft § 32 weiter: http://www.gesetze-im-internet.de/bzrg/__32.html

Herzlichst Ihr

Roland Hoheisel-Gruler

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Danke für ihre Antwort. Also heißt das das wenn ich eine Vertueilung bekomme diese dann so Gering ist das sie im (erweiterten) Führungszeugnis nicht ersichtlich ist? Und habe ich denn jetzt schon einen Eintrag?
Experte:  RHGAnwalt hat geantwortet vor 6 Monaten.

Das haben Sie richtig verstanden - einen Eintrag haben Sie jetzt noch nicht.