So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ralf Hauser.
Ralf Hauser
Ralf Hauser,
Kategorie: Strafrecht
Zufriedene Kunden: 194
Erfahrung:  Inhaber at Hauser Rechtsanwaelte
100000371
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Strafrecht hier ein
Ralf Hauser ist jetzt online.

Habe momentan Bewährung 1Jahr auf 3Jahre bewährung Stand vom

Kundenfrage

Habe momentan Bewährung 1Jahr auf 3Jahre bewährung Stand vom 29.08.16 ( Jugendstrafrecht ) Wegen Betrug in mehreren Fällen Nun habe ich eine zweite anzeige bekommen wegen warenbetrug Summe 230€ Meine frage ist die komme ich in den knast? Bin 22Jahre Oder kann ich nochmals bewährung bekommen nur das sie sich Erhöht? Mfg

Gepostet: vor 3 Monaten.
Kategorie: Strafrecht
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
PS: Warenkreditbetrug vom 14.03.2017
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
PS: Strafe vom 29.08.20161Jahr auf 3Jahre Bewährung
Auflagen:Pyschologischen test: in AuftragSuchtberatung 8Termine: 2 Wahr GenommenSozialstunden 80: Erledigt
Experte:  Ralf Hauser hat geantwortet vor 3 Monaten.

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank, ***** ***** sich an justanswer gewandt haben.

Es muß nicht zwingend ein Widerruf der Strafaussetzung zur Bewährung erfolgen. Sofern Sie Ihren Bewährungsauflagen ordnungsgemäß nachkommen, kann auch die Verlängerung der Bewährungszeit gem. § 56f II StGB ausreichend sein. Sie sollten daher wenn möglich, den Schaden ausgleichen und bei der Anhörung darauf abstellen, dass die Verlängerung der Bewährungszeit ausreichend ist.

Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung und freue mich immer über eine positive Bewertung durch Anklicken von 3-5 Sternen.

Beste Grüße

Ralf Hauser; LL.M.

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Wie meinen sie das ? Ich würde es ja gern Zürückzahlen habe aber kein einkommen und damals habe ich den Briefkasten bekommen und wollte mein 2Wochiges wiederrufsrecht gebrauch machen aber mir wurde gesagt das es nicht ginge da der Name eingraviert ist.Wie sollte ich es jetz am Besten machen?
So das ich Nochmals bewährung bekomme bin ja in der Bewährungszeit und habe es in der bewährung gemacht.Was meinen sie mit dem Bewährungsauflagen ordnungsgemäß nachkommenBitte um HilfeMfg
Experte:  Ralf Hauser hat geantwortet vor 3 Monaten.

sofern Sie Bewährungsauflagen haben, sollten Sie diesen Nachkommen.

Ich denke, dass Sie lediglich eine Bewährungsverlängerung und keinen Widerruf zu befürchten haben.

Bitte vergessen Sie das bewerten nicht.

Beste Grüße

Ralf Hauser, LL.M.

Rechtsanwalt