So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ralf Hauser.
Ralf Hauser
Ralf Hauser,
Kategorie: Strafrecht
Zufriedene Kunden: 257
Erfahrung:  Inhaber at Hauser Rechtsanwaelte
100000371
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Strafrecht hier ein
Ralf Hauser ist jetzt online.

Diese Nachrichten sind mir gestern Abend sowie am heutigen

Kundenfrage

Diese Nachrichten sind mir gestern Abend sowie am heutigen Morgen per Facebook zugesendet worden. Könnte man sich die Nachrichten mal durchlesen und mir mitteilen, was Sie moralisch bzw juristisch verstehen (z.B. Nötigung) oder moralisch (z.B Einschleimen etc) Weswegen sagen die mir bescheid, dass die eine Vorladung bei der Polizei haben, die wissen doch warum ich gegen die Strafanzeige erstattet habe
FR 23:59
Huhu ich wollte nur bescheid geben dass ich am kommenden Dienstag einen Termin bei der Polizei habe.Ich werde die vergangene Problematik erklären und NATÜRLICH auch schildern wie es dazu kam und :ABER: Erklären dass es sich zum Guten gewandt hat. Lieben Gruß ***** ***** von Kim
SA 00:11
Weswegen fühlst du dich von mir bedroht? Dachte wir haben es geklärt. Na da kommt keine Antwort zurück?! Okay dann werde ich den das morgen sagen ist das in Ordnung.
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Strafrecht
Experte:  Ralf Hauser hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank, ***** ***** sich an justanswer gewandt haben.

Um Ihre Frage zu beurteilen, müsste ich wissen, wegen welchem Delikt Sie Strafanzeige erstattet haben und was der Hintergrund ist.

Die Nachrichtenschreiber teilen Ihnen mit, dass Sie eine Vorladung haben und dort aus Ihrer Sicht aussagen. Eine deutliche Drohung oder Nötigung ist nicht gegeben. Insbesonderr wird von Ihnen keine Handlung, Dulden oder Unterlassen gefordert, was für eine Nötigung Voraussetzung wäre.

Beste Grüsse

Ralf Hxxxxxx, LL.M.

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Ich habe Strafanzeige erstattet wegen Bedrohung und Nötigung, kann man den Strafantrag zurückziehen oder ist das nicht mehr möglich oder kommt es immer auf die Straftat an? Nicht das ich den Strafantrag zurückziehe und die Polizei bzw Staatsanwaltschaft denkt, dass man mich dazu nötigt oder so.
Experte:  Ralf Hauser hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sie müssen unzerscheiden zwischen reinen Antragsdelikten und Offizialdelikten. Bei Antragsdelikten könnten Sie den Strafantrag zurückziehen und die Ermittlungen würden nicht fortgesetz. Bei Offizialdelikten wird auf jedenfall weiter wemittelt. Bei den von Ihnen genannten Delikten wird weiter ermittelt. Die Rücknahme des Strafantrages bringt nichts.

Beste Grüsse

Ralf Hauser, LL.M.

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sie müssen wissen, dass ich mit dieser Familie schon lange im Streit stehe.Die Tochter hat damals behauptet, dass ich angeblich ein Fakeprofil bei Facebook auf ihren Namen erstellt haben soll. Das Verfahren wurde damals gegen mich eingestellt, weil es keinerlei Beweise gab. Laut Facebook ist dieses Profil nie erstellt worden und auch die von ihr behaupten Beweise (Streamshots) wurden nie vorgelegt. Die ganzen Aussagen von ihr waren sehr widersprüch und unglaubwürdig.Dann habe ich Strafanzeige gegen Sie erstattet wegen Üble Nachrede und Verleumdung. Die Staatsanwaltschaft hat das Verfahren aber damals eingestellt, weil das Mädchen noch nicht vorbestraft ist und es zurzeit keine weiteren Ermittlungsverfahren gegen Sie gäbe.Dann hat Sie rumerzählt das ich dies und das gemacht haben soll usw...WEGEN DIESEN SACHVERHALT HABEN DIE EINE VORLADUNGDann rief mich die Mutter an und bedrohte mich und meinte ruf die Polizei sobald wir dich kriegen wirst du sehen, was dir passiert usw...während dieses Telefonates standen 4 Personen vor der Tür die durch das Küchenfenster reingeschaut haben
Experte:  Ralf Hauser hat geantwortet vor 1 Jahr.

Dann sollten Sie die Anzeige aufrecht erhalten und abwarten, was die Ermittlungen ergeben.

Ich würde mich über eine positive Bewertung durch Anklicken von 3-5 Sternen freuen.

Beste Grüsse

Ralf Hauser, LL.M.

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Die Staatsanwaltschaft wird das Verfahren nicht einstellen, wenn ich den Strafantrag zurückziehe
Experte:  Ralf Hauser hat geantwortet vor 1 Jahr.

Nein, wird Sie nicht.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Paar kurze Fragen habe ich noch, wenn ich der Polizei jetzt mitteile, dass ich den Strafantrag zurückziehen möchte die wird doch denken das man mich unter Druck setzt oder nicht
Experte:  Ralf Hauser hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrter Fragesteller,

Nein, davon wird die Polizei nicht ausgehen. Manchmal überlegen es sich Anzeigenerstatter anders.

Beste Grüße

Ralf Hauser, LL.M.

Rechtsanwalt