So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Advopro.
Advopro
Advopro, Rechtsanwalt
Kategorie: Strafrecht
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung:  Zweites juristisches Staatsexamen Diplom Jurist
26039601
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Strafrecht hier ein
Advopro ist jetzt online.

aber dann kann mann das den nachweisen wenn die eine tochter

Beantwortete Frage:

aber dann kann mann das den nachweisen wenn die eine tochter sagt sie wäre schwanger von ihren vater gewesen ist das noch nachweisbar nach sieben jahren und was aknn ich gegen das jugendamt tun weil die vor sieben jahren nich gehandelt haben weil die haben das ja gewusst aber denken sie nicht das er mit einer bewährung davon kommt
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Strafrecht
Experte:  Advopro hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,





vielen Dank für Ihre Anfrage .

Diese möchte ich sehr gerne wie folgt beantworten:







Das mit der Schwangerschaft wäre natürlich nur dann nachweisbar, wenn man in Bezug auf das Kind eine genetische Untersuchung machen könnte.



Ein Vorgehen gegen das Jugendamt macht hier meines Erachtens nicht viel Sinn,da das Jugendamt ja nicht schuld daran ist, dass ihr Mann die Straftat verübt hat.



Um eine abschließende Aussage zum Strafmaß geben zu können wäre erforderlich zu wissen, wie der genaue Tatablauf gewesen ist und ob ihr Mann bereits vorbestraft ist.



Sofern sich der Tatvorwurf aber Wahrheiten sollte wäre eine Bewährungsstrafe eher die Ausnahme, da dieses nur bei einer Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren möglich ist und hier auch eine höhere Freiheitsstrafe denkbar ist.



Ihr Mann sollte schnellstmöglich einen Fachanwalt für Strafrecht vor Ort mit der Wahrnehmung seiner rechtlichen Interessen beauftragen.







Ich hoffe Ihnen eine erste rechtliche Orientierung ermöglicht zu haben und wünsche Ihnen viel Erfolg und alles Gute!



Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen:

Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann. So kann nämlich durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.





Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Sie können natürlich gerne über die Nachfrageoption mit mir Verbindung aufnehmen.

Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Freitagvormittag!



Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Stresemannstr. 46
27570 Bremerhaven
[email protected]
Fax.0471/140244

Tel. 0471/140240 o. 0471/140241







Advopro und 2 weitere Experten für Strafrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.