So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Steuerrecht - Anwälte
Zufriedene Kunden: 18734
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuerrecht - Anwälte hier ein
RATraub ist jetzt online.

Hallo, ich überlege meinen Wohnsitz in Deutschland

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich überlege meinen Wohnsitz in Deutschland abzumelden (also alles) und als "Digital Nomade" zu leben. Also ständig auf reisen quasi ohne einen Wohnsitz in einem anderen Land. zb je 2-3 Monate als Tourist in Griechenland, Dubai, Singapore, Brasilien etc. und das so auf unbestimmte Zeit. Einkommen würde ich als Trader generieren durch Eigenkapitalverwaltung (Aktien, Crypto etc alles Online), aber auch als Instagram Influencer mit Job Angeboten, oder andere Beratungs Dienstleistungen im Trading Bereich.Jetzt hab ich paar fragen:1. Wo zahle ich Steuern wenn ich die ganze Zeit im Urlaub wäre?
2. Das Problem mit dem Bankkonto: ***** *****ürde eins bei der DKB in Deutschland machen (geht ohne Wohnsitz) Wäre ich dann aber Streuerpflichtig weil ich in Deutschland ein Bankkonto habe? Alles andere wäre ja abgemeldet.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über JustAnswer.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Ihre Frage ist nicht generell und einfach beantwortbar.

Prinzipiell müssen Sie über das angedachte Modell in dem Land Steuern zahlen, in welchem sie sich aufhalten. So die Theorie. Inwiefern sie für den jeweiligen Fiskus dort greifbar sind, hängt vom Land und dem wiederkehrenden Aufenthalt dort ab.

Weiter kann von Land zu Land eine spezifische Besonderheit bezüglich der Steuerpflicht und der Besteuerung bestehen. Beispielsweise gibt es große Differenzen zwischen Dubai und der Schweiz.

Ohne Wohnsitz und ohne Aufenthalt sind sie in Deutschland nach § 1 Abs. 1 EStG einmal nicht steuerpflichtig. Auch haben sie durch das Führen eines Bankkontos keine wirtschaftlichen Interessen in Deutschland.

Aber:

Es ist auf jeden Fall § 2 AStG zu beachten. Hiernach wird nämlich in Deutschland eine Steuerpflicht 10 Jahre fortfingiert, wenn Sie deutscher Staatsangehöriger sind, in Deutschland mind. 5 Jahre unbeschränkt steuerpflichtig waren und in ein Niedrigsteuerland ziehen.

D. h. Sie müssen Ihre Aufenthalte schon genau planen und ggf. auch mit einem Steuerberater absprechen.

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen.
Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Aber die fingierte Steuerpflicht hat doch die Bedingung das ich wenigstens wesentliche wirtschaftliche Interessen in Deutschland pflegenn müsste, die ich ja gar nicht habe. oder irre ich mich da? Gehören zb 500.000€ auf dem deutschen Bankkonto bei der DKB zum "vermögen" in Deutschland dann?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

nein, Sie irren sich.

Dies ist die zweite Variante. Die erste ist wie folgt zu lesen:

.."in einem ausländischen Gebiet ansässig ist, in dem sie mit ihrem Einkommen nur einer niedrigen Besteuerung unterliegt, ODER.."

Und dann kommt die Variante mit wirtschaftlichen Interessen.

Konnte ich Ihre Frage beantworten?

Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RATraub und 2 weitere Experten für Steuerrecht - Anwälte sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
und wenn ich morgen ein job un dubai bekomme und auswandere wie viele andere dann fall ich also drunter und bin in deutschland auch steuerpflichtig?
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
das ist was ich lese: "Neben den vorgenannten Voraussetzungen (Ansässig im niedrigsteuerland) kommt die erweiterte beschränkte Steuerpflicht jedoch nur zur Anwendung, wenn der Steuerpflichtige wesentliche wirtschaftliche Interessen in Deutschland hat."